Gemeinde Wachtberg

Solidarität mit der Ukraine

Solidarität mit der Ukraine (Schriftzug auf blau-gelbem Grund) Liebe Wachtbergerinnen, liebe Wachtberger, die Bilder aus der Ukraine bewegen uns alle sehr. Ich sehe es als Selbstverständlichkeit an, dass wir uns als Gemeinde mit den Menschen aus der Ukraine solidarisch zeigen und die hier ankommenden Menschen willkommen heißen und versuchen, sie bestmöglich unterzubringen.

Vor diesem Hintergrund habe ich verschiedene Maßnahmen angestoßen, um auf die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet zu sein: Zum einen wird bei der aktuellen Belegung der gemeindlichen Unterkünfte für Flüchtlinge und Obdachlose geprüft, inwieweit einzelne Räume und Betten noch freigezogen werden können. Zum anderen wird die Planung für die Unterbringung in Modulbauten mit Hochdruck forciert. Um kurzfristig reagieren zu können, wird auch die Belegung einer Turnhalle geprüft und vorbereitet.

Wir werden niemanden hilflos auf der Straße stehen lassen und alles Mögliche tun, um zu helfen. Angesichts der nicht abzuschätzenden Zahl an unterzubringenden Menschen aus der Ukraine appelliere ich auch an Ihre Hilfsbereitschaft. Denn die Unterbringung, Versorgung und Betreuung der nun zu uns kommenden Menschen kann nur gemeinsam gelingen.

Allen Wachtbergerinnen und Wachtbergern, die bereits ukrainische Geflüchtete bei sich privat aufgenommen haben, gilt mein ganz besonderer Dank. Ich weiß es sehr zu schätzen, was Sie im Moment leisten und bin Ihnen für Ihre schnelle Hilfe sehr, sehr dankbar.  

 

Bürgermeister Jörg Schmidt

 

 

Jörg Schmidt
Bürgermeister

 

Ukraine-Flüchtlinge melden

Um einen Überblick zu erhalten und zielgerichtet Hilfsangebote unterbreiten zu können, bittet die Gemeinde Wachtberg alle jetzt aus der Ukraine nach Wachtberg gekommenen (und noch kommenden) Personen, sich in der Gemeindeverwaltung, im Fachbereich 2 (Ansprechpartner siehe unten), zu melden.

 

Gesucht wird....

Wohnraum gesucht
Wer zur Verfügung stehenden Wohnraum hat, wird gebeten, dies der Gemeindeverwaltung zu melden.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht
Für verschiedenste Einsatzbereiche bei der Betreuung der aus der Ukraine Geflüchteten werden Wachtberger Bürgerinnen und Bürger gesucht, die sich als ehrenamtliche Hilfskräfte engagieren möchten.

Dolmetscher für Russisch und Ukrainisch gesucht
Dringend sind auch Personen gesucht, die sich als Übersetzer für Russisch und/oder Ukrainisch einbringen können.
 

Ansprechpartner/Ansprechpartnerin:
Gemeinde Wachtberg, Fachbereich 2, Rathausstr. 34 in Wachtberg-Berkum


... oder über die eigens für die Ukraine-Hilfe eingerichtete zentrale E-Mail:

 

Spenden

Wachtberger Bürgerinnen und Bürger, die sich finanziell solidarisch zeigen möchten, können sich an die etablierten Einrichtungen, Wohlfahrtsverbände oder lokalen Hilfsorganisationen werden, wie zum Beispiel:

  • Bündnis Entwicklung Hilft und Aktion Deutschland Hilft
    IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
    BIC: COBADEFFXXX
    Commerzbank
    Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine
    www.spendenkonto-nothilfe.de 
     
  • UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
    IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
    BIC: COLSDE33
    Sparkasse KölnBonn
    Stichwort: Nothilfe Ukraine
    www.uno-fluechtlingshilfe.de

Die Gemeinde Wachtberg hat kein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Auch ist von Sachspenden jedweder Art abzusehen, solange nicht explizit bestimme Güter benötigt und nachgefragt werden. Hier wird ebenfalls auf die etablierten Hilfsorganisationen verwiesen.