Gemeinde Wachtberg

Haltestelle „Am Köllenhof“ wird barrierefrei

Mitteilung aus dem Rathaus (Logo) Wachtberg-Ließem (mm) – Seit Ende Oktober sind die Umbauarbeiten zum barrierefreien Ein- und Ausstieg an der Ließemer Haltestelle „Am Köllenhof“ in vollem Gang.

In Fahrtrichtung Berkum wurde deshalb circa 30 Meter weiter, auf Höhe der Einmündung "Am Bonner Graben"/"Am Hammelsgraben", eine Ersatzhaltestelle für die RVK-Linie 856 eingerichtet.

Der Ausbau der Haltestelle erfolgt, da an einer Kreisstraße gelegen, vom Rhein-Sieg-Kreis. Die im Zusammenhang mit dem Ausbau notwenige Neugestaltung der Zuwegung zur Haltestelle in Fahrtrichtung Berkum, an der Einmündung zum „Marienforster Weg“, erfolgt durch die Gemeinde Wachtberg. Hauptaugenmerk liegt hier insbesondere auf einer Verbesserung der Sicherung des Schulwegs für die den ÖPNV nutzenden Schülerinnen und Schüler. Aus Kosten- und Zeitgründen wurden die Maßnahmen von Kreis und Gemeinde zusammengelegt, ausführende Firma ist die Firma Velten.


Ausbau mit umfangreicher Verbesserung der Schulwegsicherung:

Haltestellenausbau
Die Haltestelle wird beidseitig ausgebaut und mit einem barrierefreien Buskap ausgestattet, d.h. ein Ein- und Ausstieg in den Bus ist dann ohne Stufe möglich. Der Wartebereich wird erweitert und mit für in ihrer Sehfähigkeit eingeschränkte Fahrgäste hilfreichen taktilen Elementen versehen.

Zuwegung in Fahrtrichtung Berkum
„Die Sicherheit der Schulkinder steht ganz klar im Vordergrund“, erklärt Bürgermeister Jörg Schmidt die nun anstehenden Veränderungen. In Abstimmung mit Polizei, Straßenverkehrsamt und Kreisstraßenbau konnte gemeinsam eine bauliche Lösung gefunden werden, welche für die Gemeindeverwaltung mit Blick auf die Sicherheit der Kinder und eine gefahrlose Möglichkeit, den Marienforster Weg zu queren, alternativlos ist. Zu Lasten des Straßenverkehrs wird der Bürgersteig, wie im August 2020 vom Ausschuss für Bau und Infrastruktur beschlossen, von knapp einem Meter auf 2,50 Meter erweitert. Ein Rückstau auf die Kreisstraße ist nicht zu erwarten, da die Erweiterung des Gehwegs und des Haltestellenbereichs nur auf die Straßenseite in Fahrtrichtung Berkum/Kreisstraße beschränkt ist.

Sonderfahrten bis zur Fertigstellung der neuen Haltestelle
2019 wurde der Schülerspezialverkehr in den ÖPNV integriert. Bis zum Abschluss des barrierefreien Ausbaus der Haltestelle Köllenhof hat sich das Verkehrsunternehmen RVK (Regionalverkehr Köln GmbH) bereit erklärt, die morgendlichen Sonderfahrten über die ehemalige Sammelhaltestelle Köllenhof beizubehalten. Mittags kommen die Kinder bereits jetzt an der regulären Haltestelle an der K14 an und queren dann sicher durch die Unterführung, um zur Köllenhof-Siedlung zu gelangen. Nach der Fertigstellung der barrierefreien Haltestelle werden die morgendlichen RVK-Sonderrunden eingestellt.
(Wachtberg, 16.11.2021)

 

... siehe auch: Marienforster Weg vorm Köllenhof bis 22. Dezember voll gesperrt
Nachdem der barrierfreie Umbau der Haltestelle "Am Köllenhof" abgeschlossen ist, erfolgen nun umfangreiche Querungshilfe- und Gehwegumbauten ... mehr
(Wachtberg, 22.11.2021)