Gemeinde Wachtberg

Wolfgang Kaes wieder zu Gast im Köllenhof

Wolfgang Kaes (Foto: privat) Wachtberg-Ließem - Auf Einladung des Wachtberger Büchereiverbundes stellt der bekannte Bonner Journalist und Krimiautor Wolfgang Kaes am Freitag, 19. November 2021 um 19.30 Uhr seinen brandneuen Krimi „Das Lemming-Projekt“ im Kulturzentrum Köllenhof in Wachtberg-Ließem vor.


Schon dreimal war Kaes dort zu Gast, zuletzt mit seinen beiden im Bonner Raum angesiedelten Erfolgsromanen „Spur 24“ (Fall Trudel Ulmen) und „Endstation“. Dabei fanden diese Lesungen beim Publikum einen solch positiven Anklang, dass der Leiter des Büchereiverbundes am Ende versprach: „Herr Kaes, beim nächsten Roman buchen wir Sie wieder blind! Egal, was kommt: Herzlich willkommen!“

Und nun liegt das neue Werk, ein wahrer, höchst aktueller Thriller vor: „Das Lemming-Projekt“. In diesem Roman thematisiert Kaes die medialen Abgründe in den sogenannten sozialen Netzwerken. Die Handlung spielt diesmal nicht im Rheinland, sondern in Spanien, genauer gesagt in Andalusien. Am Schicksal des „Cleaners“ Alejandro Vidal Romero, der im Auftrag der dort ansässigen Firma CleanContent das weltweite Internet von digitalem Giftmüll, von Hass- und Gewalt-Videos, von Pornos und Fake-News säubern soll, entführt der Autor den Leser in eine im wahrsten Sinne unmenschliche Welt, in ein Darknet, das die niedrigsten Instinkte der Spezies Mensch offenbart. Als sich eine Mitarbeiterin aus ihm unerfindlichen Gründen umbringt und ein rätselhaftes Foto aus seiner Kindheit auftaucht, das er „säubern“ soll, begibt sich Alejandro auf eine gefährliche Suche in die familiäre Vergangenheit …    

Für Spannung ist also mehr als gesorgt.

Wolfgang Kaes (Foto: privat)


Aber eine besonders aktuelle Brisanz erhielt diese Thematik dann vor einigen Wochen noch durch die amerikanische Whistleblowerin Frances Haugen, die - als ehemalige Mitarbeiterin in der Zentrale - vor einem Untersuchungsausschuss in Washington die fragwürdigen Praktiken beim weltweiten IT-Konzern Facebook bloßstellte und mit einer Unmenge von Materialien belegte.

 

 

Also noch einmal: „Herzlich willkommen, Herr Kaes!“ im Köllenhof am 19. November um 19.30 Uhr. Wir sind gespannt.

Eintritt 10 Euro
Wichtig: Die Veranstaltung findet nur unter 2-G-Coronabedingungen statt!
Anmeldung per Mail unbedingt wegen der Nachverfolgbarkeit erforderlich: marlies.frech@wachtberg.de.


Mit dieser Lesung möchte der Büchereiverbund Wachtberg übrigens wieder seine traditionelle Lesereihe im Köllenhof aufnehmen, in der lokale Autoren und auch Autorinnen (!) „ihrem“ lokalen Publikum ihre Publikationen vorstellen können. Wenn Sie, liebe Leserin und geneigter Leser, also selbst ein Werk (Roman, Erzählung, Krimi, Gedichte) verfasst haben oder jemanden kennen, der sich literarisch versucht hat, keine Scheu: Bitte melden unter: Dieter Dresen@web.de Auch für Sie dann ein „Herzliches Willkommen“ demnächst im Köllenhof in Ließem!

(Wachtberger Büchereiverbund, Dieter Dresen)