Gemeinde Wachtberg

Dank Spende vom Lionsclub ins Kino

Lionsclub Meckenheim-Wachtberg (Logo m. Rahmen) Wachtberg (bl/mm) - Die Organisatoren der Wachtberger Ferienfreizeit, die vom 05. bis 16. Juli 2021 Corona bedingt etwas eingeschränkter als üblich stattfand, hatten trotz der recht kurzen Vorbereitungszeit ein abwechslungsreiches Programm für die Teilnehmenden auf die Beine stellen können.


Kinder der Ferienfreizeit schauten Filme im Drehwerk 17/19

Die Freude hierüber war groß. Dazu beigetragen hat unter anderem Rudi Knorr, Betreiber des Kinos „Drehwerk 17/19“ in Adendorf. An zwei Tagen hatte er das Kino eigens für die Kinder der Wachtberger Ferienfreizeit reserviert, um für jede der acht Gruppen, jeweils mit genügend Platz, einen eigenen Film vorführen zu können. Auf dem Programm standen die Filme „Zoomania“, „Wickie und die starken Männer“, „Pets“, „Rapunzel neu verfönt“, „Findet Dorie“ und „Kung Fu Panda“. 

Möglich gemacht hat diesen Programmpunkt inklusive Shuttle-Bus eine Spende des Lionsclub Meckenheim-Wachtberg in Höhe von 2.000 Euro aus dem Erlös einer virtuellen Roman-Benefizlesung mit dem Meckenheimer Autor und Literaturpreisträger Udo Weinbörner sowie dank zahlreicher Inserate von  Wachtberger und Meckenheimer Unternehmen in dem dafür aufgelegten Programmheft.

Bürgermeister Jörg Schmidt und Fachbereichsleiterin Sabine Radermacher danken dem Lions Club herzlich für diese erneute Unterstützung der Wachtberger Ferienfreizeit.