Gemeinde Wachtberg

Pilgerland Rheinland und Eifel

Dr. Walter Töpner hat bereits mehrere Bücher über den Jakobsweg verfasst. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Villip (mm) – Sie wirkte fast wie eine eingeschworene Gemeinschaft, die kleine Gästeschar, die sich im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen zum Bildervortrag „Pilgerland Rheinland und Eifel“ im Villiper Pfarrsaal eingefunden hatte, so vertieft lauschten sie den Ausführungen des Niederbachemer Autors Dr. Walter Töpner.

12. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

Mit einer großen Anzahl an Pilgerzielen sind die Eifel und das Rheinland bedeutende Pilgerregionen. Töpner hat sämtliche Wege und Wallfahrtsorte der Eifel in seinem Buch „Pilgerland Eifel“ und in dem in Vorbereitung befindlichen Buch „Pilgerland Rheinland“ zusammengestellt.

So wusste er interessante Geschichten und spannende Legenden zu erzählen und gab eine Vielzahl an wissenswerten Informationen über kleine Pilgerziele, Eifelklöster und rheinische Klöster weiter. Die Landschaften, durch die die zahlreichen Pilgerwege führen, berichtete Töpner, würden nachhaltige Eindrücke auf die Pilger ausüben. Das Wallfahren unterliege jedoch einem stetigen Wandel, führte er weiter aus. Einige Ziele drohten in Vergessenheit zu geraten, andere würden wieder neu entdeckt. Zwischen Aachen, Trier, Bonn und Xanten fänden Fußpilger noch immer zahlreiche Orte der Verehrung.

Dr. Walter Töpner hat bereits mehrere Bücher über den Jakobsweg verfasst. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

„Denen, die auf der Suche sind, eine Handreichung zu geben, darauf kommt es mir an“, sagte Töpner.

In dem einen oder anderen Zuhörer hat er sicherlich die Lust geweckt, die Geheimnisse unserer Pilgerregionen einmal selbst zu ergründen.