Gemeinde Wachtberg

Kunst – Kultur – Köstlichkeiten ... bei Rock im Hof

Rock im Hof: ‚White Maze‘ rockte auf der Bühne. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Niederbachem (mm) – „Ich finde toll, dass wir die Wachtberger Kulturwochen haben!“ strahlte Gastgeber Dirk Reber. Gemeinsam mit seiner Frau Petra Küper stand er am Getränkestand und freute sich über die vielen Gäste.

12. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

 

Rock im Hof: Die Gastgeber – Petra Küper und Dirk Reber. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 


Neben köstlichen duftenden Snacks und alkoholfreien Drinks standen auch feine Weine auf der handgeschriebenen Angebotstafel.
Gute Laune, fröhliche Gesichter und diese in jeder Ecke spürbare persönliche, freundschaftlich anmutende Note machen zusätzlich den Charme in der ohnehin schon bezaubernden Atmosphäre dieser Hofanlage in Niederbachem aus.

„Kunst – Kultur – Köstlichkeiten, das ist unser Faible“, begeisterte sich das Gastgeberpaar.

 

Rock im Hof: Blick durchs große Tor in den Innenhof. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

Wer im letzten Jahr Gast bei „Rock im Hof“ war, der konnte sich im Rahmen der diesjährigen Wachtberger Kulturwochen auf ein Wiedersehen freuen.

Das Paar öffnete erneut das große Hoftor für ein Konzert der Band „White Maze“.

Bei bestem Sommerwetter füllte sich dann auch sehr schnell der Innenhof mit rockbegeisterten Gästen.
Oder war’s vielleicht bei dem einen oder anderen einfach nur die Lust auf einen schönen Sommerabend bei Küper und Reber?



In der großen Scheune war wieder die Konzertbühne aufgebaut. Die Instrumente standen bereit, die Scheinwerfer waren justiert … und dann kamen sie, die jungen Musikerinnen und Musiker von „White Maze“.

Rock im Hof: Große Bühne in der Scheune. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)


Gitarrist Matthias Mogge, Schlagzeuger Gero Hader, die Bassistin Catherine Lagier und Frontfrau Katharina Brosch. Die Sängerin hatte schon im letzten Sommer mit ihrer Performance die Zuhörer begeistert, und auch dieses Mal sprühte sie vor Energie.

Und was „White Maze“ bot, war wieder ein Rock-Erlebnis alter Schule. Brosch röhrte ins Mikro, die Gitarrenriffs dröhnten und vom Schlagzeug kam der hämmernde Beat.

Rock im Hof: Sängerin Katharina Brosch. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

 

Da wurden Erinnerungen an beste Hippie-Zeiten geweckt. Schön, dass auch heute noch junge Musikbands sich diesem Musikgenre verschreiben.

„White Maze“ spielt allesamt nur Eigenkompositionen und beweist damit, wie neu sich vermeintlich ‚bekannte‘ Rockklänge anhören können.

In Bewegung, „Move“, war dann auch einer ihrer ersten Titel, mit denen sie den musikalischen Abend einleiteten.

 

„Schön, mit Menschen zusammen zu kommen“, zog Reber freudestrahlend Resümee.