Gemeinde Wachtberg

Mit dem Malrucksack durch die Welt - Norbert Bogusch öffnete sein Atelier

Norbert Bogusch an seinem Arbeitsplatz in seinem Atelier in Niederbachem. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Niederbachem (mf) – Während andere Kinder mit Legos spielten, zückte der kleine Norbert seine Malutensilien und hielt seine kleine Welt in bunten Farben fest.

12. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

Und das macht der große Norbert, Norbert Bogusch aus Niederbachem, auch heute noch ausgiebig, seit 2000 mit ständig steigender Intensität.

So erwartete den Besucher seines Ateliers, das er im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen öffnete, eine wahre Flut an Bildern, vorwiegend in sanften bis kräftigen Aquarelltönen.

Norbert Bogusch - Erinnerungen in Aquarell an Venedig. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)
Norbert Bogusch reist sehr gerne… immer mit dabei sein Rucksack, gefüllt mit Malblöcken, Pinseln und Aquarellfarben. Gleich an Ort und Stelle hält er seine Eindrücke vom jeweiligen Urlaubsort in farbenfrohen Werken fest. So findet der interessierte Gast in Boguschs Atelier Impressionen von vielen sehenswerten Orten der Welt. Seine Liebe gehört aber vor allem Venedig und Köln. Der Kölner Dom ist eines seiner liebsten und auch bei seiner Kundschaft sehr begehrten Motive.

Bogusch, beruflich als Bausachverständiger eher nüchtern agierend, lässt seine Bilder fast schon verspielt erscheinen. So erweckt er durch seine Aquarelle die Sehnsucht nach wundervollen Orten mit traumhaften Landschaften, Blumen und Menschen.

Norbert Bogusch - Abstraktes in Acryl. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 


Aber Bogusch „kann“ auch abstrakt und malt großformatige Bilder mit kräftigen Acrylfarben.

Eine besondere Komponente schafft er durch die Beimischung von Marmormehl, das dem Bild eine erhabene Struktur verleiht.

 

Musik mit Lovesick

Wer die positive Ausstrahlung Boguschs spürt, kann sich nur schwer vorstellen, dass er Teil einer Band namens „Lovesick“ ist. Ganz und gar nicht auf Liebeskummerkurs, sondern eher fetzig rockten die Musiker Konstantin Gockel, Ingmar Jochem und eben Norbert Bogusch mit Geige, Gitarren und Gesang am letzten Kulturwochen-Wochenende das Atelier und versetzten die Gäste mit Songs u.a. von Bob Dylan, Beatles oder den Moody Blues in Sommer-Sonnen-Party-Stimmung.