Gemeinde Wachtberg

Pflaumenblüte und Alsterblick

Mahnufaktur: Anne Mahn ist begeisterte Schmuckdesignerin. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mf) Wachtberg-Oberbachem (mf) – Kämen Sie bei „Pflaumenblüte“ oder „Alsterblick“ auf die Idee, dass es sich um ausgefallenen Schmuck aus Edelsteinen, echten Perlen, Silber oder Glasperlen handeln könnte? Anne Mahn liebt es, sich in ihrer Freizeit mit schönen Dingen wie der Schmuckgestaltung zu beschäftigen.

 

10. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

 

SiMahnufaktur: Blick in die Schmuck-Ausstellung. (Foto: Anne Mahn)

e verwendet wertvolle und oft auch sehr seltene Edelsteine und Perlen, die sie im kreativen Wechsel mit Glasperlen und anderen interessanten Materialien auf hochwertige Edelstahlstränge aufzieht und so außergewöhnliche Ketten, Armbänder und Ohrringe kreiert. Im Rahmen der 10. Wachtberger Kulturwochen hatte Anne Mahn zu einer Ausstellung ihrer Schmuckstücke und Workshops zur eigenen Herstellung von Schmuck eingeladen. Die Besucherinnen waren von dem Schmuck begeistert und schnell infiziert.  Selber arbeitete Mahn während der Ausstellung an der Kette „Mauve“ – Granate im Wechsel mit zarten Glaskugeln und Glasstäbchen -, die bei jeder Halsbewegung fast tanzten. Geschlossen mit einem Silberverschluss aus Dreiecken ist diese zierliche Kette ein echter Hingucker. „Ich finde es toll, wie aus Material etwas Fertiges wird“, so Mahn, und dabei experimentiert sie durchaus mit den Materialien. „Ich bin ein echter Fan von Unregelmäßigkeiten“, erzählt sie begeistert.

Mahnufaktur: „Alsterblick“ – Prunkstück aus Onyx. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mf)

Alsterblick

Prunkstück ihrer Ausstellung ist eine Onyx-Glasperlen-Silberscheiben-Kette mit dem Namen Alsterblick. Die großen facettierten Onyx-Perlen lassen die Kette mit jeder Bewegung regelrecht funkeln. Ach ja, die „Pflaumenblüte“ ist eine lilafarbene Kette aus dem nur an einem bestimmten Berg in Russland zu gewinnenden Edelstein Charoit, den Anne Mahn abwechselnd mit Amethysten und Glas- und Silberperlen auf Edelstahl aufgereiht und mit einem dekorativen Silberverschluss verziert hat.

 

Neugierig? Dann schauen Sie mal auf ihre Webseite www.mahnufaktur-schmuckdesign.de oder besuchen sie am besten selber in ihrem kleinen Atelier in der Dreikönigenstraße 35 in Wachtberg-Oberbachem (Tel: 0228 / 536 97 603).