Gemeinde Wachtberg

Neue Maßstäbe setzen – Made in Wachtberg

Rudolf Hürth präsentiert seine Kunstwerke. (Foto: Ruben Schäfer) Wachtberg-Kürrighoven - Maler und Bildhauer Rudolf Hürth präsentierte bei den Wachtberger Kulturwochen eine Weltneuheit.

 

10. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

"Bilder malt man, Skulpturen schlägt man. Gemälde sind zweidimensional, Plastiken sind dreidimensional. Das Bild ist so flach wie die Wand, auf der es hängt, die Plastik ist so greifbar wie Baum und Mensch", wusste schon Dr. Frank Günter Zehnder.

Rudolf Hürth: Neuestes Werk "Zeit-los" besteht im Gerüst aus einer Palette. (Foto: Ruben Schäfer)

Der Wachtberger Maler und Bildhauer Rudolf Hürth hat mit seinen Strotoplastischen Bildern aber noch einen Schritt weiter gedacht und damit eine neue Kunstrichtung eingeschlagen - eine, die weltweit beispiellos ist. Sein neuestes Werk heißt Zeit-Los, und wurde im Rahmen der Wachtberger Kulturwochen in seinem Atelier in Kürrighoven vorgestellt.

"Zeit und Raum werden hier bildlich aufgelöst, etwas völlig neues entsteht in der Mitte", erklärt der Künstler. Das Bild selbst besteht aus den unterschiedlichsten Materialien, ist sowohl geformt als auch gemalt - und nutzt als Träger eine Palette. "Mein treibender Gedanke ist es immer, in der Kunst neue Maßstäbe zu setzen", sagt Hürth und lächelt.

Rudolf Hürth: Strotoplastische Kunst. (Foto: Ruben Schäfer)

Wer durch seinen großen Skulpturengarten wandert glaubt das sofort, der Kreativität und Fleißigkeit scheinen keine Grenzen gesetzt. "Es gibt so viele Visionen, sie müssen nur in die Tat umgesetzt werden". Der Künstler sei schließlich nur das Medium, um einer Idee eine Form zu geben, so Hürth.

Und an Ideen mangelt es nicht, gerade arbeitet man in Kürrighoven eifrig an einem neuen Kunstprojekt, welches für Aufregung sorgen soll. Noch suchen Hürth und sein Team allerdings weitere Sponsoren, die das Projekt finanziell mittragen. Wer sich von diesem Projekt oder dem weiteren Schaffen selbst ein Bild machen möchte, kann unter http://www.rudolf-huerth-kunst.de weitere Informationen finden
... oder sich zu einer Führung anmelden. (Ruben Schäfer)