Gemeinde Wachtberg

Black on Grey on White

Sheona Hamilton-Grant: Zeichnung mit Kind. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Oberbachem (mm) – Zum ersten Mal dabei war in diesen 9. Wachtberger Kulturwochen die Zeichnerin Sheona Hamilton-Grant. Am letzten Wochenende der Kulturtage öffnete sie ihr Atelier in Oberbachem.

 

 

01b_Kultuwochen 2015 (Banner)

 

 

 

„Bleistift ist faszinierend. Seine Vielfältigkeit kennt keine Grenzen. Mit einem Stift, einer Stärke, kann man wahrheitsgetreu jedes Detail, jede Oberfläche oder Farbe nachzeichnen und interpretieren“, sagt die Graphit-Künstlerin, die ausschließlich in Schwarz-Weiß arbeitet.

Sheona Hamilton-Grant (li.) mit einer Ausstellungsbesucherin in ihrem Atelier. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)
Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ schafft sie fotorealistische Kunst … mit Vorliebe zeichnet sie Tiere, einzeln, in der Bewegung und auch im Zusammenspiel mit dem Mensch. Sie deckt dabei die enge Beziehung von Mensch und Tier auf, fängt mit ihrem feinen Strich die tiefe Berührung ein, mit denen Tiere uns Menschen emotional so nahe sein können. Ihre Bilder spiegeln, wie schön es ist, wenn Mensch und Tier verbunden sind … die Spontaneität, die Verspieltheit, der Respekt und vor allem die Liebe.

Sheona Hamilton-Grant: Zeichnung mit Pferd. (Foto: Privat)
So stellte die Künstlerin in ihrem Atelier unter dem Titel „Black on Grey on White“ viele Zeichnungen von Pferden, mit und ohne Reiter, aus, daneben mehrere von Hunden, sehr schön im liebevollen Umgang mit Kindern.

Sheona Hamilton-Grant fertigt die meisten ihrer Arbeiten als Auftragsarbeiten. Eigene Entwürfe bietet sie als auf maximal 50 bis 100 Stück limitierte Drucke an.

Die Arbeiten der Künstlerin finden sich mittlerweile überall in Europa, den USA, Kanada und Australien in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.