Gemeinde Wachtberg

Alltagsszenen und nicht Alltägliches bei Monique Jacquemin

Ausstellung Moja mit dem Künstler Michael Ansorge (Foto: gw/ms) Wachtberg-Niederbachem (mm) – Die Französin Monique Jacquemin offeriert in den diesjährigen Wachtberger Kulturwochen wieder ein „Offenes Atelier“. Wer die neu in Niederbachem niedergelassene „Galerie MoJa“ letztes Jahr bereits besucht hat, wird nun überrascht sein, denn zu den schön ausgebauten Galerieräumen ist inzwischen ein großer Ausstellungsraum in der ehemaligen Scheune hinzugekommen.

01b_Kultuwochen 2015 (Banner)

 

 

Ausstellung Moja mit der Künstlerin Monique Jacquemin (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)Die Künstlerin selbst zeigt in der Galerie ihre Bilder, eine Auswahl ihrer aktuellen Arbeiten. Monique Jacquemin verwendet dafür vor allem Acryl auf Leinwand, teilweise auch Pastellkreiden auf Papier. Ihre Vorliebe gilt der Darstellung von Landschaften und Alltagsszenen, wie zum Beispiel eine Szene im Hafen von St. Tropez oder die einer Straße, auf der Musiker und tanzende Frauen zu sehen sind.

Jacquemins Ehemann, Michael Ansorge, scheint sich mehr der Installation verschrieben zu haben, er zeigt eher nicht Alltägliches. So fällt in der Halle das Mobile aus Ästen auf, das, fast meditativ, über dem Boden schwebt. Und auch die großformatige Malerei entpuppt sich auf den zweiten Blick als eher ungewöhnlich, bildet doch den Untergrund für das abstrakte Farbenspiel eine Vielzahl von aneinander geklebten Zeitungsseiten, verstärkt durch ein Vogelnetz und passend betitelt mit „Gefangen – Befangen“. Interessant sind auch Ansorges Holzobjekte, eingeritzt, mit der Kettensäge, wie er erklärt, zum einen als Druckstempel verwendet und zum anderen, roh, als Holzobjekt belassen. Die Drucke präsentiert er gleich daneben – ein schönes Zusammenspiel.

Als Gast-Künstler ist, wie bereits im vergangenen Jahr, der Adendorfer Künstler Uli Stössel von der Partie. Er zeigt seine neuesten Werke, interessante Hinterglasmalereien (siehe hierzu auch Bericht über die Ausstellung im Atelier von Uli Stössel in Adendorf) .

Die Ausstellung in der Galerie MoJa ist nochmals zu sehen am

  • Samstag/Sonntag, 22/23.08.2015 jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag/Sonntag, 29/30.08.2015 jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr
    - Weitere Terminvereinbarung unter Telefon 0173-3215570 möglich -

Mehlemer Straße 18c, Wachtberg-Niederbachem