Gemeinde Wachtberg

Drachen auf PS-starken Bikes - Ernst Dolls Bauchgefühl und künstlerische Vielfalt

Ernst Doll: Airbrush-Bemalung eines Motorrads (Detail). (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Berkum (mm) – Ein stilisierter Drache vor grünem Hintergrund – so sieht das Logo der Wachtberger Kulturwochen aus. Auch in grün und mit einem gemalten Drachen wurden die Besucher in Ernst Dolls Ausstellung „Bauchgefühl“ empfangen, zu der er anlässlich der diesjährigen Kulturtage in seinen Fachwerkhof in Berkum eingeladen hatte.

 2014 Wachtberger Kulturwochen (Banner, schmal)


 


„Drachen-Kawa“ nennt der Künstler das Motorrad, das er für einen Freund in Airbrush-Manier künstlerisch aufgemotzt und im Garten aufgestellt hatte.

Ernst Doll: Bürgermeisterin Renate Offergeld betrachtet die Airbrush-Malereien auf dem Motorrad. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)
Auf sattem Grün windet sich da ein Feuer sprühender Drachen um den Tank der Kawasaki ZX 9R. Auch Dolls Motorrad, eine Honda, präsentierte sich derart geschmückt … in Rottönen mit Drachen- und Schlangenabbildungen.

Airbrush gab’s bei Doll nicht nur auf PS-starken Bikes sondern auch auf Zeichenkarton. In zahlreichen Bildern stellte er sein künstlerisches Können unter Beweis. Da bäumten sich Wellen auf, Wassertropfen perlten ab, Fische glänzten in ihrem Schuppenkleid und Blüten zeigten ihre grazile Schönheit.
Ernst Doll mit Bürgermeisterin Renate Offergeld. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)


Dass Doll auf ganz unterschiedlichen Gebieten und in verschiedenen Techniken kreativ ist, zeigte er anhand von ebenfalls ausgestellten Acrylbildern auf Leinwand.

Ernst Doll: 'Welkes Blatt'. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)
Wer sie noch nicht in der vor einiger Zeit im Rathaus stattgefundenen Bilderschau gesehen hatte, konnte sie jetzt erneut bewundern: u. a. die große Schildkröte, die farbenprächtigen Blumen, aber auch neuere Werke wie die wunderschöne Abbildung eines welken Blattes oder die einer Entenfamilie, stimmig betitelt mit „Beschützt“.

Ernst Doll: 'Beschützt'. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

Nicht nur mit Pinsel und Farbe, auch mit Ton arbeitet Doll.

Ernst Doll: Schmuck-Anhänger aus Ton. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)So zeigte er diverse Arbeiten, vom Kerzenleuchter über unterschiedlich große Schalen und Dosen bis hin zu schönen Deko-Objekten wie Blättern, Enten und Kugeln.

Auch im Detail beweist der Künstler ein ruhiges Händchen, hatte er doch einige Schmuckstücke aus Keramik im Programm wie bunte Ketten mit interessanten, farbigen Anhängern.

Ernst Doll: Gesicht in Holz. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

Einen Kontrast hierzu bildeten seine Holzarbeiten; grobe Risse in glatt poliertem Holz oder ein Gesicht auf alter Borke brachten die Spannung dieses Naturwerkstoffes lebendig zum Ausdruck.