Gemeinde Wachtberg

Tänzer als Kunst und tanzende Künstler

Alfred Arnolds Hausstelen. (Foto: GW) Wachtberg-Kürrighoven – Der Künstler Alfred Arnold hat sich in den letzten Jahren neben der Kunst dem Tango gewidmet. Anlässlich eines Tages der Offenen Tür in seinem Kürrighovener Atelier am letzten Samstag der 5. Wachtberger Kulturwochen bot er so auch einen Tango-Tanzkurs an.

 

5. Wachtberger Kulturwochen vom 1. bis 17. Juli 2011 (Logo)

 

Arnold ist bekannt u. a. für seine Hausstelen, Miniaturanfertigungen von realen Häusern auf einer Holzstele. Für seine jüngste Hausstele wird er zehn Tage auf der Insel Sylt verbringen und vor Ort, in Kampen, ein friesisches Reetdachhaus in einer Holzstele verewigen.

Alfred Arnold - Blick ins Atelier. (Foto: GW)
 

 

Atelier Arnold: Seiltänzer (Foto: GW)Gar nicht hölzern sind dagegen seine schwingenden Seiltänzer. Die filigranen Edelstahl-Objekte bringen mit ihren beweglichen großen Armen die auf ihnen balancierenden Figuren zum Tanzen.

 

Der Tanz sei inzwischen in seiner Kunst angekommen, erklärt Arnold, der seit viereinhalb Jahren ein begeisterter Tangotänzer ist.

 

Alfred Arnold und Ulla Dick: Tango - sie zeigen, wie’s geht. (Foto: GW)Ja, antwortet er auf die Frage, ob Tango tanzen schwer sei. Gerade für uns Nordeuropäer sei es nicht leicht, so Arnold, sich in diesen Tanz einzufühlen. „Wir denken, dass wir tanzen“, erklärt er, aber Tangotanzen käme aus dem Bauch heraus. Als ausgesprochener Paartanz sei der Tango eine sehr emotionale Angelegenheit.

Gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Ulla Dick hatte er zu „Tango Argentino – eine getanzte Beziehung zum Kennenlernen“ in sein, dafür weitgehend frei geräumtes Atelier eingeladen … und drei Paare waren der Aufforderung zum Tangotanzen gefolgt. Arnold und Dick zeigten Grundschritte, erklärten die Rhythmik sowie die traditionellen Bewegungsabläufe des Tangos und ermunterten die Gäste zu ersten eigenen Tangoschritten.

Interesse an Tango? Es ist gedacht, bei Bedarf, diese Arbeit in Wachtberg und Umgebung fortzusetzen. Fragen Sie nach, wenn auch Sie Tango tanzen möchten. Weitere Infos über Alfred Arnold im Internet unter www.arnold-objekte.de. (GW)