Gemeinde Wachtberg

2. Wachtberger-ich-kann-nicht-singen-Chor

GV Adendorf: Ich-kann-nicht-singen-Chor-Workshop. (Foto: Privat) Wachtberg-Adendorf (mf) - Ganze Noten, halbe, viertel, achtel. „Singen ist Bruchrechnen!“ Sollte der Chorleiter des Gesangvereins Eintracht Adendorf, Alfons Gehlen, das wirklich ernst meinen?

 

13. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

 

Erfolgreicher Workshop

Ja, meinte er tatsächlich und erklärte den zahlreichen Teilnehmern des Workshops die Bedeutung der einzelnen Notenwerte. Anhand des Notenblatts des bekannten Schlagers „Er gehört zu mir“ von Marianne Rosenberg erklärte Gehlen den interessierten „Nicht-können-Sänger*nnen“ auch die verschiedenen Interpunktionen, Pausenzeichen, Fermaten und vieles mehr. So manchem rauchte anschließend erst mal der Kopf. Nach einer Stärkung mit köstlichem Kuchen ging’s entspannt an den Klangkörper, die Sängerinnen und Sänger eben. Ein entspannter und dennoch aufrechter Körper ist zum Singen ebenso wichtig wie Atemtechnik, Stimmbildung, Mimik, Bewegung und letztlich einfach Freude am Singen. Gehlen verriet viele Feinheiten, die er seinen Chören bei den Proben auch immer wieder ins Gedächtnis ruft. Nach so viel Theorie und Lockerungs- und Stimmbildungsübungen ging’s endlich ans Singen des Lieds „Er gehört zu mir“. Gehlen teilte die Teilnehmer in die einzelnen Stimmen Sopran, Alt, Tenor und Bass ein. Die Erkenntnis der Teilnehmer, dass sie wohl doch singen können, ließ alle mutig zusammen singen und schon bald klang der beliebte Schlager durch die Adendorfer Schützenhalle.

Während manche einfach nur mal in das Thema „Singen“ reinschnuppern wollten, waren einige schon ziemlich sicher, dass Singen im Chor doch ein sehr schönes Hobby sein kann und sie dem Gesangverein Eintracht Adendorf beitreten wollen.
 

Interessierte Sängerinnen und Sänger in allen Stimmen sind immer herzlich willkommen.
Geprobt wird donnerstags von 20.00 bis 22.00 Uhr im Probenraum in der Alten Schule (Backsteinhaus), Töpferstraße (am Dorfplatz) in Wachtberg-Adendorf. Weitere Infos gibt’s auf www.eintracht-adendorf.de oder unter Telefon 01577-2772730.