Gemeinde Wachtberg

Wachtberg International - Glückwünsche aus aller Welt

Wachtberg International: Cordelia Loosen-Sarr und Jalimansa Susso überbringen musikalische Glückwünsche (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Ließem (mf) – „Aus dem Fluss der Jahre, dass Du das Gold schürfst, dass Du es findest, wo immer es liegt, unter hartem Geröll, unter schimmerndem Sand, das wünsche ich Dir, und dass Du nicht aufgibst, wenn andere, die nach dir graben, das Wasser dir trüben“.

 

13. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

 

 

Die Autorin dieser wundervollen Zeilen, Ursula Contzen aus Niederbachem, hat ihr Gedicht der Gemeinde Wachtberg zum 50-jährigen Jubiläum gewidmet und zur Übergabe der Glückwünsche gleich viele Gratulanten unterschiedlicher Nationalitäten, die in Wachtberg leben, mit in den Köllenhof mitgebracht.

Wachtberg International: Glückwünsche aus aller Welt (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)Wachtberg International: Glückwünsche aus aller Welt (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

 

 

 

 

 

 


Wachtberg International: Glückwünsche aus aller Welt (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

Bürgermeisterin Renate Offergeld war gerührt und begeistert von der Vielfalt der wohlklingenden Sprachen des Gedichts, das in...

... Armenisch, Banga,
... Spanisch, Mandinka,
... Englisch, Französisch,
... Griechisch, Russisch,
... Arabisch, Farsi
... und Polnisch

vorgetragen wurde.

Ursula Contzen gratulierte, „wie ihr der Schnabel gewachsen ist“, mit einer Mischung aus frankfurterisch-hessisch-pfälzisch. Und auch der uns allen im Rheinland eigene Dialekt durfte nicht fehlen, mit dem Kurt Zimmermann gratulierte.

Wachtberg International: Cordelia Loosen-Sarr und Jalimansa Susso überbringen musikalische Glückwünsche (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

 

 

Die Niederbachemer Musikerin Cordelia Loosen-Sarr überbrachte ihre Glückwünsche musikalisch mit verschiedenen Flöten. 

Ein besonderer Glückwunsch kam von Jalimansa Susso, dem afrikanischen Koraspieler (westafrikanische Harfe) und Sänger, den Cordelia Loosen-Sarr kurzfristig für die Veranstaltung, die im Rahmen der 13. Wachtberger Kulturwochen im Köllenhof stattfand, gewinnen konnte.

 

Gewappnet mit Glückwünschen aus aller Welt in Sprachen aus aller Welt und mit Flöten aus aller Welt kann die Gemeinde Wachtberg mehr als zuversichtlich in die Zukunft schauen.