Gemeinde Wachtberg

Licht und Schatten - Spätsommer im Naturnahen Schaugarten

Schaugarten: Überwinterungsmöglichkeiten für Insekten (Foto: Privat) Wachtberg-Berkum - Verdorrtes Gestrüpp oder ästhetisch-malerische Schattenstrukturen? Die Ansichten mögen auseinandergehen, doch warum nicht einmal genauer hinschauen, wenn die tiefstehende Sonne am frühen Abend das "Gestrüpp" durchleuchtet?

 

Doldenförmigen Samenstände der Wilden Pastinaken und Fruchtstände verblühender Nachtkerzen bilden schöne, kontrastreiche Strukturen.​

​​Wilde Pastinaken sind häufig an Weg- und Ackerrändern zu finden. Für unsere Vorfahren waren ihre stärkehaltigen, verdickten Wurzeln bis ins Schaugarten: Wilde Pastinaken (Foto: Privat)

18. Jahrhundert wichtigstes GruSchaugarten: Fruchtstände verblühender Nachtkerzen (Foto: Privat)

ndnahrungsmittel. Anspruchslos und robust erträgt die zweijährige Pflanze lange Trockenzeiten und ist resistent gegen viele Krankheiten. Sie liebt nährstoffreiche Böden und zeigt Lehmgehalt an.

Insekten lieben den offen aus den kleinen Doldenblüten austretenden Nektar. Die hohlen Stängel abgestorbener Pastinaken bieten zudem vielen Überwinterungs- und Fortpflanzungsraum. Einige Stiele sollte man für sie den Winter über im Garten belassen.

Die knallroten BeereSchaugarten: Rote holunderbeeren (Foto: Privat)n des Roten Holunders - ebenso wie die seines "schwarzen" Bruders zur Verwendung als Gelee und Saft geeignet (nur ohne Kerne!) - findet man am rathausseitigen Eingang des Naturnahen Schaugartens.

 

Birte Kümpel
AK Naturnaher Schaugarten