Gemeinde Wachtberg

Schönheit herbstlicher Botanik mit Zeichenblock und Fotoapparat entdecken

Witwenblume (Knautie) lila (Foto: privat) Wachtberg-Berkum - Veranstaltung im Naturnahen Schaugarten Berkum am 6. November. Im Naturgarten herrscht ein fröhliches Durcheinander: Letzte Wiesenflockenblumen, erste Kissenprimeln oder Nieswurzblüten laden zur genauen Betrachtung ein.

Samenstände und Früchte bieten detailreiche Motive, die mit Bleistift oder Pinsel zu Papier gebracht werden können – gegenständlich, abstrakt, bunt, kontrastreich schwarz/weiß - beim geduldig stillhaltenden „Pflanzenmodel“ kann jeder zum Künstler werden. Auch Photographen, wie Karl Blossfeldt, ließen sich von der Schönheit der Formen in der Natur begeistern.

Filigrane Malereien (Foto: Privat)Der Arbeitskreis für Naturnahe Gärten in Wachtberg lädt alle Interessierten herzlich zu einer Veranstaltung ein, bei der man sich dieser Schönheit mit Zeichenblock und Fotoapparat nähern kann.

Diplom-Biologin Ulrike Aufderheide erläutert einleitend, was einen naturnahen Garten ausmacht und berichtet, wie der naturnahe Schaugarten in Berkum entstanden ist. Nach diesem theoretischen Teil geht es „in die Botanik“: Mitglieder des Arbeitskreises Naturnaher Schaugarten geben praktische Tipps: Hans-Georg Levin zum Photographieren, Frau van Mil beim Zeichnen von Fruchtständen und Früchten. Bei gutem Wetter wird im Garten selber gearbeitet, bei schlechtem im Rathaus (Raum U7).

Photoausrüstung und Malutensilien (Block, Zeichenstifte, Aquarellfarbkasten, Pinsel etc.) bitte selbst mitbringen.

Zeit: Freitag, 6.11.2915, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Rathaus Berkum, Rathausstraße 34, 53343 Wachtberg, Raum U7
Anmeldung
unter 0228/326363

Hinweis: Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit der aktuellen Ausstellung „Vielfalt zählt“ im Museum Alexander König.

Filigrane Malerei (Foto: Privat)Filigrane Malerei (Foto: Privat)