Gemeinde Wachtberg

Orgelkonzert in Oberbachem

Orgelkonzert: Claudia Bertine Mainau an der Orgel in der Pfarrkirche in Oberbachem. (Foto: GW) Wachtberg-Oberbachem - Ein ganz besonderer Hörgenuss wurde für die zahlreich erschienenen Zuhörer das Orgelkonzert von Claudia Bertine Mainau, das diese im Rahmen der 3. Wachtberger Kulturwochen am 8. August in der Pfarrkirche Heilige Drei Könige in Oberbachem gab.

3. Wachtberger Kulturwoche(n)

 

 

 

Sie begeisterte das Publikum mit Nicolas de Grignys „Dialogue sur les grand jeux“, Johann Sebastian Bachs „Concerto a-moll BWV 593“, Felix Mendelssohn Bartholdys „Praeludium u. Fuge c-moll op. 37“, Robert Schumanns „Fuge über B-A-C-H op 60/3“ und Marcel Duprés „Sortie op. 62/3“.

Mit den ausgewählten Werken des französischen und italienischen Barocks sowie der Romantik hatte Mainau eine besondere Auswahl getroffen und konnte damit das volle Klangspektrum der 300 Jahre alten Orgel ausschöpfen.

Auf den einzigartigen Klang und die Historie der Orgel wies Mainau zu Beginn des Konzertes besonders hin. Die Orgel war 1709 erbaut und 1850 an die Kirche in Oberbachen verkauft worden. Zu diesem Zeitpunkt verfügte das Instrument lediglich über ein Register und ein Pedal. Nach diversen Überarbeitungen in den Jahren 1957 und 1996 verfügt die Orgel heute über 1.053 Pfeifen, acht Haupt- und neun Unterregister sowie sechs Pedale.

Gekonnt setzte Mainau mit ihren Interpretationen das gesamte technische Potenzial des Instruments in Szene und führte die Zuhörer durch vier Jahrhunderte der Kirchenmusik. Die Begeisterung der Zuhörer zeigte sich nicht nur durch lang anhaltenden Applaus sondern auch durch Rufe nach einer Zugabe. Mainau kam diesem Wunsch mit einem Werk von César Franck gerne nach.

Das nächste Orgelkonzert von Claudia Bertine Mainau wird voraussichtlich im nächsten Jahr nach der abgeschlossenen Renovierung der historischen Kleistorgel in der Pfarrkirche Judas Thaddäus in Villip stattfinden. (GW)