Gemeinde Wachtberg

Naturgarten und Kunst - Kinder machten Kunst bei Rosemarie Willeke

Naturgarten Kunst Kinderdrucke. (Foto: GW) Wachtberg-Niederbachem – Rosemarie Willeke öffnete am 25. und 26. Juli im Rahmen der 3. Wachtberger Kulturwoche(n) ihren preisgekrönten Naturgarten, um mit Kindern Kunst zu machen. Unter Schatten spendenden Bäumen, neben üppigen Büschen und blühenden Blumen hatte die Künstlerin ein Atelier im Grünen für die jungen Künstler aufgebaut, wo sie ihnen die Technik der Monotypie beibrachte.

3. Wachtberger Kulturwoche(n)

 

 


Für diese Technik benötigt man zwei Glasscheiben, von denen eine mit Farbtupfern verschiedener Farbtöne versehen wird. Gegeneinander gepresst verläuft die Farbe, was besonders interessante Druckvorlagen ergibt.



Naturgarten Kunst Maltisch. (Foto: GW)









Die Kinder, die mit ihren Eltern den Weg in Willekes Garten fanden, waren begeistert und entwickelten schnell große Kreativität und erstellten einen Druck nach dem anderen.

Zum Trocknen zierten für kurze Zeit – an Wäscheklammen aufgehängt – unzählige kleine Kunstwerke die Bäume und Büsche in Willekes Garten.


Besonders viel Spaß hatten die Kinder und deren Eltern, als es später darum ging zu raten, was der Phantasiedruck wohl darstellen könnte. So genügte zum Beispiel bei einem Druck ein nachträglich gesetzter Punkt und das Phantasiebild wandelte sich zur farbenprächtigen Darstellung eines Igels.

Rosemarie Willeke und ihre Kunst inmitten ihres Naturgartens. (Foto: GW)

 

Rosemarie Willeke selbst hatte eine Auswahl ihrer Acryl-Malereien und verschiedene Objekte im Garten ausgestellt.

Themen, mit denen sie sich zuletzt auseinander gesetzt hat, sind Gemeinschaft, Gemeinde und im Besonderen die Gemeinde Wachtberg. Daneben hat sie sich auch Farbkompositionen in Blau und Orange gewidmet. (GW)