zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Starkregen- / Hochwasser- / Überflutungsschutz

Ansprechpartner

Volker Strehl
Gemeindewerke Wachtberg AöR
Telefon: (0228) 9544 157
E-Mail: volker.strehl@wachtberg.de

Katharina Hark
Gemeindewerke Wachtberg AöR
Telefon: (0228) 9544 183
Zimmer: 201 (Rathaus, 2. Etage)
E-Mail: katharina.hark@wachtberg.de

Sebastian Wortha
Gemeindewerke Wachtberg AöR
Telefon: (0228) 9544 160
E-Mail: sebastian.wortha@wachtberg.de


Markus Zettelmeyer
Leiter der Feuerwehr
Telefon: (0228) 9544 196
Mobil: 0172 2995059
E-Mail: markus.zettelmeyer@wachtberg.de

Bereitschaftsdienst Abwasser
Telefon: 0172 4306065

Starkregengefahrenkarte der Gemeinde Wachtberg

Für das Wachtberger Gemeindegebiet wurde mithilfe eines hydrodynamischen Modells eine Starkregengefahrenkarte erstellt. Mit dieser lassen sich potentielle Gefahrenbereiche identifizieren und geben so die Möglichkeit, entsprechende Schutzmaßnahmen zu planen. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Grobmodell, in welchem das Kanalsystem nicht berücksichtigt ist. Brücken und Durchlässe sind nur vereinfacht dargestellt.

Das Modell wurde mit einem Starkregen der Jährlichkeit T=100a (Niederschlag, der statistisch gesehen 1 Mal in 100 Jahren auftritt) und einer Dauer von 60 Minuten flächendeckend beregnet. Als Ergebnis zeigt die Karte die Überflutungsflächen und die entsprechenden Wasserstände, deren Höhen in unterschiedlichen Blautönen dargestellt sind. Je dunkler der Blauton, desto höher der Wasserstand.

Grundsätzlich kann jedes Gebäude von Starkregen betroffen sein, auch wenn es in der Starkregengefahrenkarte nicht innerhalb eines blau markierten Bereichs liegt. Das betrifft vor allem die Hanglagen, an denen hohe Fließgeschwindigkeiten entstehen können, aber nur geringe Wassertiefen auftreten.

.... und hier geht es zur STARKREGENGEFAHRENKARTE:  https://wachtberg-starkregen.de

Weitere Erläuterungen zur Berechnung der Starkregengefahrenkarte
Grundlage der Berechnungen ist ein Digitales Geländemodell (DGM) mit einem 1 x 1 Meter Raster. Das DGM stammt aus dem Jahr 2016, das heißt alle danach stattgefundenen Veränderungen an der Geländeoberfläche sind somit nicht berücksichtigt. Gebäudeumrisse sind vereinfacht in Form von nicht durchströmbaren Modellelementen abgebildet. Das Modell wurde mit dem Effektivniederschlag, das heißt dem abflusswirksamen Niederschlag belastet (Versickerung und Verdunstung sind hier berücksichtigt). Die Niederschlagshöhe beträgt 45 mm.

Was mache ich mit den Informationen aus der Karte?
Die Starkregengefahrenkarte gibt einen ersten Ansatz, wie groß die Gefährdung für Ihr Grundstück ist. Mit den Informationen aus der Karte können Sie entsprechende Vorsorgemaßnahmen treffen. Weitere Informationen zu Schutzmaßnahmen gibt es auf der Starkregenseite unter „Weitere Informationen“ sowie auf dieser Seite (siehe unten).

Wie geht es weiter?
Für besonders gefährdete Ortschaften sollen in einem nächsten Schritt Feinmodelle erstellt werden. Hierbei werden Brücken und Durchlässe sowie abflussrelevante Strukturen wie Mauern oder Bordsteine detailliert im Modell abgebildet. Das Kanalsystem wird ebenfalls berücksichtigt. Außerdem werden Planungen im Bereich der Überflutungsvorsorge in das Modell eingebaut, um zu überprüfen, welche Auswirkungen die Maßnahme hat.

Bei Fragen zur Starkregengefahrenkarte oder zu Schutzmaßnahmen stehen die Mitarbeiter der Gemeindewerke Wachtberg AöR (siehe oben) gerne zur Verfügung.

(Wachtberg, 14.03.2019)

Warnung vor Starkregenereignissen im Gemeindegebiet

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, werden wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen weitergegeben. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.
Für das Wachtberger Gemeindegebiet sind am Godesberger Bach und am Mehlemer Bach durch die Bundesstadt Bonn Alarmpegel eingerichtet worden. Diese werden ergänzt durch Niederschlagsmessgeräte der Gemeindewerke Wachtberg, die in den nächsten Jahren noch verdichtet werden sollen. Bei Starkregenereignissen werden Warnmeldungen dieser Geräte über die Feuerwehr zeitnah an NINA weitergeleitet ... mehr

Die NINA-App ist kostenfrei erhältlich über App Store und den Google play store.

(Wachtberg, 23.04.2018)

... siehe auch Pegelstände des Mehlemer Baches (Pegel Niederbachem)

Aktuelle Information zur Starkregenvorsorge

Überflutungsrisiken in der Ortslage Adendorf

Ende 2014 hatten die Gemeindewerke Wachtberg eine Analyse der Überflutungsgefährdungen und der daraus entstehenden Schadenspotentiale in der Ortschaft Adendorf in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse des Gutachtens und daraus folgende Maßnahmen wurden am Montag, 14. März 2016 den Adendorfer Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt.

Die Präsentation können Sie untenstehend herunterladen.

(Wachtberg, 16.03.2016)

Kommunale Steckbriefe zum Hochwasserrisikomanagementplan veröffentlicht

Für die Gemeinde Wachtberg und alle anderen Kommunen in NRW finden Sie unter der nachfolgenden Adresse die Steckbriefe mit der Beschreibung des Hochwasserrisikos in der Kommune und mit den auf dem Gemeinde- bzw. Stadtgebiet umgesetzten und geplanten Maßnahmen zur Reduzierung des Hochwasserrisikos:

http://www.flussgebiete.nrw.de/index.php/HWRMRL/Steckbriefe

 Ergänzende Erläuterungen erhalten Sie gerne bei den Gemeindewerken.

(Wachtberg, 12.01.2016)

Mehlemer Bach bekommt neues Bett - Gewässersanierung und Renaturierung in Oberbachem

In Oberbachem, genauer gesagt in Kürrighoven auf der Höhe des Werthhovener Weges, hat der Mehlemer Bach ein neues Bett erhalten. Im Zuge weiterer Hochwasserschutzmaßnahmen hat die Gemeinde Wachtberg den Verlauf des Baches an dieser Stelle verlegt und zusätzlich Retentionsraum geschaffen. ... mehr

(Wachtberg, 30.07.2014)

Informationen für Bachanlieger

Die Gemeindewerke Wachtberg, AöR sind im Gemeindegebiet für die Gewässerunterhaltung, den Gewässerausbau und die Abwasserbeseitigung zuständig. Mit den nachfolgenden Informationen möchten die Gemeindewerke Wachtberg den Bachanliegern Hinweise und Tipps an die Hand geben, wie diese zu einem ordnungsgemäßen Zustand des Gewässers beitragen können und mit welchen Maßnahmen sie sich vor den Folgen von Starkregenereignissen und damit einhergehenden Überflutungen schützen können.

(Wachtberg, 09.01.2014)

Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten des Mehlemer Baches jetzt online

Wachtberg – Sie wohnen im Bereich des Mehlemer Baches? Sie möchten wissen, ob sich Ihr Haus in einem Hochwasserrisikoabschnitt befindet? Sie möchten Ihr Haus gegen Hochwasserschäden schützen? Ein Blick am heimischen PC auf die jetzt von der Bezirksregierung Köln online gestellten Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten des Mehlemer Baches gibt hierauf schnelle Antworten. ... mehr

(Wachtberg, 31.10.2013, Link: Stand v. 14.07.2016)

Informationen, Tipps und Ratschläge der Bundesstadt Bonn

Wachtberg / Bonn - Die Bundesstadt Bonn hält auf ihrer Homepage einige Informationsbroschüren zum Download bereit, denen auch Wachtberger Bürgerinnen und Bürger nützliche Tipps und Ratschläge entnehmen können, unter anderem:

  • Unwetter über Bonn - So verhalten Sie sich richtig!
  • Starkregen - Tipps und Hinweis zum Schutz vor Überflutungen

Diese und weitere Infos sind über den Link zur Internetseite der Bundesstadt Bonn abrufbar.

(Wachtberg, 31.10.2013)

Mehr Ausweichfläche für den Mehlemer Bach

Wachtberg-Niederbachem - Seit letzter Woche sind die Bagger der Firma Klein, einer Fachfirma für Wasserbau, im Einsatz. In Niederbachem wird zur Verbesserung des Hochwasserschutzes unterhalb der Straße „In der Held“ ein weiterer, sogenannter Retentionsraum für den Mehlemer Bach geschaffen. ... mehr 

(Wachtberg, 23.10.2013)

Hochwasserschutzfibel des BMVBS

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat eine neue Hochwasserfibel herausgegeben - Stand: Juli 2013. Sie steht zum Download bereit (siehe unten) oder kann beim BMVBS angefordert werden (Bezugsquelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtmarketing, Referat Bürgerservice und Besucherdienst, 11.30 Berlin, E-Mail: buergerinfo@bmvbs.bund.de, Telefon: (030) 2008 3060, Telefax: (030) 2008 1942, Internet: www.bmvbs.de).

(Wachtberg, 29.08.2013)

Mehlemer Bach: Bonn und Wachtberg vereinbaren Hochwasserpartnerschaft

Wachtberg / Bonn – Nach dem Unwetter am 20. Juni 2013, bei dem durch Überflutungen im Bereich des Mehlemer Bachs nach 2010 erneut große Schäden entstanden sind, haben Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und Wachtbergs Bürgermeister Theo Hüffel ein gemeinsames Vorgehen, eine Art „Hochwasserpartnerschaft“ vereinbart, um die Bürgerinnen und Bürger im Einzugsgebiet des Mehlemer Bachs künftig besser vor Überflutungen zu schützen. ... mehr

(Wachtberg, 17.07.2013)

Bezirksregierung Köln setzt endgültig Überschwemmungsgebiete fest

Die Bezirksregierung Köln hat für den Mehlemer Bach mit Datum 15.07.2013 die Überschwemmungsgebiete endgültig festgesetzt. Sie sind online auf www.bezreg-koeln.nrw.de abrufbar: Siehe rechte Seite "Hochwasserschutz - Festsetzung von Überschwemmungsgebieten". Hier öffnet sich eine Themennavigation zu den jeweiligen Teileinzugsgebieten, u.a. des "Rheingrabens" (mit den Überschwemmungsgebieten des Godesberger Baches und des Mehlemer Baches) und der "Erft" (mit den Überschwemmungsgebieten des Swistbaches).

(Wachtberg, 17.07.2013 / aktualisiert 22.07.2014)

Pegelstände des Mehlemer Baches

In der Pegelstation in Niederbachem ist eine automatische Datenübertragung eingerichtet. Rund um die Uhr werden die dortigen Pegelstände an einen zentralen Rechner des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW weiterleitet. Die Daten werden ausgewertet und digital übertragen. Die aktuellen Daten sind jederzeit abrufbar. ... mehr 

(Wachtberg, 04.11.2011)

Allgemeines

Weitere Informationen zum Hochwasserschutz finden Sie auf den Seiten des

  • Umweltbundesamtes (www.umweltbundesamt.de)
    Broschüre „Was Sie über vorsorgenden Hochwasserschutz wissen sollten“

... und des

  • Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (www.bmvbs.de)
    Broschüre „Hochwasserschutzfibel“ ,

die dort jeweils zum Download bereitstehen.