zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Nächste Interkommunale Energieberatung am 19. Juli

Energieberatung: Logo Verbraucherzentrale Wachtberg/Swisttal (mm) – Am Donnerstag, 19. Juli 2018, findet von 14.00 Uhr bis 17.45 Uhr der nächste Aktionstag zur Energieberatung in der Region Rhein-Voreifel statt. Beratungsort ist dieses Mal das Rathaus der Gemeinde Swisttal. Die Beratung steht allen Bürgerinnen und Bürgern aus den Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg offen.

Fragen zu Energiethemen beantwortet dann wieder Dipl.-Ing. Waltraud Clever von der Verbraucherzentrale NRW. Eine Beratung dauert 45 Minuten und kostet dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nur 7,50 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Ansprechpartner ist der interkommunale Klimaschutzmanager Tobias Gethke, Telefon: (02222) 945-285, E-Mail: tobias.gethke@stadt-bornheim.de .

Energieberatung in der Klimaregion Rhein-Voreifel

Flächendeckendes Angebot der sechs linksrheinischen Rhein-Sieg-Kommunen
Fragen Sie sich auch, warum Ihre Heizkosten deutlich höher sind, als die Ihrer Nachbarn, oder wie Sie die Kosten in Ihrem Haushalt senken können? Möchten Sie wissen, welche Investitionen für Sie sinnvoll sind und welche Förderprogramme es gibt?

Die Klimaregion Rhein-Voreifel bietet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW ein neutrales Beratungsangebot für private Haushalte zum Thema Energie an. In den beteiligten Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg steht Dipl.-Ing. Waltraud Clever für die Energie-Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung, um gemeinsam mit ihnen individuelle Lösungen zur effizienten Energienutzung zu finden. Mögliche Beratungsthemen sind etwa:

  • Einsparen von Strom und Heizenergie,
  • Heizen und Lüften,
  • Wissenswertes zu Feuchte und Schimmel,
  • energetisches Sanieren,
  • Fördermittel für Neubauten und Altbausanierungen,
  • bautechnischer Wärmeschutz,
  • moderne Heizungstechnik und Warmwasserbereitung,
  • Einsatz erneuerbarer Energien,
  • Anbieterwechsel für Strom und Wärme.

Die Energieberatung findet einmal monatlich wechselnd jeweils im Rathaus einer der sechs Kommunen der Klimaregion Rhein-Voreifel statt. Eine Beratung dauert 45 Minuten und kostet dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nur 7,50 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.