Gemeinde Wachtberg

Wandern im „Drachenfelser Ländchen“ - zwei neue Karten des Naturpark Rheinland

Neue Wanderkarten: (v.l.n.r.) stellv. Bürgermeister Paul Lägel, Harald Sauer (Geschäftsführer Naturpark Rheinland), Beigeordneter Jörg Ostermann, Verbandsausschussvorsitzende Hildegard Helmes, Wirtschaftsförderer Jens Forstner, Kai Birkner (enewa) und Ernst Picard (Wachtberger Wander-Verein). (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg – Wanderer können sich freuen. Der Naturpark Rheinland hat zwei neue Wanderkarten herausgegeben und damit besonders das Wachtberger Gemeindegebiet in den Fokus genommen. Am Aussichtsturm des Dächelsbergs trafen sich jetzt Naturpark-Vertreter mit Mitgliedern des Wachtberger Wander-Vereins, Sponsoren und Vertretern der Gemeindeverwaltung, um die neuen Publikationen vorzustellen.

Die erste neue Karte, „Drachenfelser Ländchen“, enthält eine aktuelle Darstellung der örtlichen und überörtlichen Wanderwege im Gebiet der Gemeinde Wachtberg. Der Titel bezieht sich auf die historische Gebietsbezeichnung aus dem 14. Jahrhundert, als es den Burggrafen von Drachenfels gelang, sich auf der linken Rheinseite auszudehnen. Die schöne und  abwechslungsreiche Landschaft hier gehört zu den bevorzugten Wanderregionen im Naturpark Rheinland. Dieser hat in den vergangenen Jahren mehr als 30.000 Euro in den Ausbau der Wanderinfrastruktur investiert. Unter Beteiligung der Kommunen und den örtlichen Wandervereinen wurde das Wegenetz neu geordnet und mit einem Wegeleitsystem ausgestattet, zu dem Pfeilwegweiser, Wandertafeln und Wegemarkierungen gehören. Die neue Karte im Maßstab 1 : 25.000 ist auf Initiative und unter maßgebender Beteiligung des Wachtberger Wander-Vereins und der Gemeinde Wachtberg entstanden. Sie verfügt über das UTM-Koordinatengitter, das auch GPS-Nutzern die Orientierung ermöglicht. Auf der mit Fotos illustrierten Rückseite der Karte werden die örtlichen Wanderwege in ihrem Verlauf eingehend beschrieben. Dabei erhalten die Wanderer interessante Informationen über die Geschichte, die Kultur und die Geologie des Drachenfelser Ländchens sowie die Sehenswürdigkeiten in den einzelnen Ortschaften der Gemeinde Wachtberg.

Die zweite Karte ist eine begleitende Information zur „Naturpark Feuerroute“, die im vergangenen Jahr eröffnet wurde. Der insgesamt 33 km lange Wanderweg führt von Rheinbach über Meckenheim und Wachtberg nach Bonn. Unterwegs geben sechs Stationen Einblicke in die „feurige“ Vergangenheit der Landschaft. Dazu gehören das Glasmuseum und die Tomburg  in Rheinbach, der Töpferort Adendorf sowie die Vulkane Wachtberg, Dächelsberg und Rodderberg. Die Stationen, die durch zwei Meter hohe Stelen und Infotafeln gekennzeichnet wurden, sind gleichzeitig Einstiegsorte in kürzere familienfreundliche Rundwanderwege. Die neue Karte enthält sowohl detaillierte Informationen zur  Hauptroute, als auch Beschreibungen der kürzeren Rundwanderwege. Sie ist eine vielfach nachgefragte Ergänzung zum bestehenden Informationsangebot der „Feuerroute“, das aus Flyer, Website und Wander-App für Smartphones besteht.

Beide Karten sind im Online-Shop des Naturpark Rheinland, beim Rhein-Voreifel-Touristik e.V. und im Rathaus in Berkum gegen eine Schutzgebühr von jeweils 1,00 Euro erhältlich. Die Karte „Drachenfelser Ländchen“ ist darüber hinaus auch bei allen Geschäftsstellen der Genossenschaftsbanken in Wachtberg erhältlich.