zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Jazz + Wein in Klein (Villip) = Fein

Jazz + Wein mit „Soulful of Blues“. (Foto: GW) Wachtberg – Klein Villip – Als „so eine Art kleines Gallierdorf“ bezeichnete Erwin Ruckes schmunzelnd Klein Villip, den kleinsten Ortsteil der Ländchengemeinde, als er die vielen Gäste in seinem Garten begrüßte. Zu Jazz und Wein hatte er am letzten Sonntag der diesjährigen Kulturtage eingeladen. Was die Zuhörer erwartete, war ein überaus stimmungsvoller Ausklang der 6. Wachtberger Kulturwochen.

 
2012 - 6. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 
Erwin Ruckes, selbst begeisterter Jazz-Musiker und vielen Wachtbergern durch seine Auftritte mit der Band „Vintage“ bekannt – zuletzt bei der Ausstellung im Kemp’schen Hof in Villip, hatte verschiedene Jazzfreunde aus Wachtberg und der Region für diese Freiluft-Session gewinnen können. Als Bühne und gut beschattet an diesem hochsommerlichen Nachmittag diente eine von Wein berankte, nach allen Seiten offene Gartenlaube. Die Zuhörer machten es sich umgeben von grünen Wiesen und Blumenfeldern auf Gartenbänken und den im Garten verteilten zahlreichen kleinen Sitzgruppen bequem.

Für das Catering hatte Weinkenner Ruckes Sabine Werth vom Villiper Weinlä(n)dchen mit deren ausgesuchten italienischen Weinen ins „Gallierdorf“ geholt.

Jazz + Wein - u.a. mit Sabine Werth's Weinlä(n)dchen (Sabine (re.) und Claudia Werth). (Foto: GW)Jazz + Wein - u.a. mit dem Wachtberger Streuobstwiesenverein (Dorothee Hochgürtel (li.) mit Gisela Boneß-Klein). (Foto: GW)

Mitglieder des Streuobstwiesenvereins reichten Kuchen, köstliche Säfte und hochprozentige Destillate von Wachtberger Streuobstwiesen.

Karin Reining bot Honig aus dem Ländchen an.

 

Zwei Grundformationen standen auf der Bühne. Die eine war die achtköpfige Band „Soulful of Blues“ mit Frontmann Hans-Georg Rehse (Gitarre/Gesang), Wolfgang Stürwold (Orgel), Lothar Diehl (Bass), Jochen Studer (Schlagzeug) und den Bläsern Jürgen Dietz (Saxofon), Manfred Isenberg (Saxofon), Dave Doerr (Trompete) und Michael Zschiche (Posaune).

Jazz + Wein … eine Mischung, die dem Publikum gefiel. (Foto: GW)

Der anderen, der Hausband „Vintage“ von Gastgeber Erwin Ruckes (Klavier) gehörten zwei Musiker von ‚Soulful of Blues’ an, Hans-Georg Rehse und Jürgen Dietz, letzterer auch als Leiter der Wachtberger Big Band Blue Moods bekannt. Hinzu kamen Thomas Kreis (Gitarre), Claus Schulte (Schlagzeug) und Christian Kussmann (Bass). Verschiedene Solisten verstärkten abwechselnd die Bands, besonders gefeiert wurde der Mundharmonika spielende Ralf Grottian.

Jazz + Wein mit dem Duo „Weggefährten“ und Gastgeber Erwin Ruckes am Piano. (Foto: GW)Jazz + Wein: Gastgeber Erwin Ruckes am Piano. (Foto: GW)
 

 

 

Nach der Jazz-Session gab es noch eine Überraschung.

Mit dem Duo „Weggefährten“ aus Niederbachem traten mit Günter Woititzka (Gitarre/Gesang) und Toni Becker (Bass) zwei erfahrene Musiker auf, die sich der Songwriter-Szene verschrieben haben. Ihr breites musikalisches Spektrum überzeugte das Publikum und mit Stücken bekannter Liedermacher ging dieses kleine feine Musik-Event zu Ende.

Ein gelungener Ausklang der diesjährigen 6. Wachtberger Kulturwochen. (GW)