zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Am Wasser, am Kanal, am Abend - Kunstkreis-Ausstellung „Ausgewählt“ noch bis 21. September

Kunstkreis: (v.l.n.r.) Cordelia Loosen-Sarr, Gitta Briegleb und Bürgermeister Theo Hüffel. (Foto: GW) Wachtberg-Berkum – Fast schon Tradition ist die Ausstellung „Ausgewählt“ des Kunstkreises im Rahmen der jährlichen Wachtberger Kulturwochen. Und jedes Mal ist es auch eine Art persönliche Retrospektive der einzelnen Künstlerinnen und Künstler, haben sie doch hier die Möglichkeit, ihre Lieblingsbilder zu präsentieren.

 

2012 - 6. Wachtberger Kulturwochen (Banner)

 

 

Kunstkreis: "Mediterraner Innenhof" von Klaus Felgendreher. (Foto: GW)
Bürgermeister Theo Hüffel
eröffnete am 22. August 2012 die Ausstellung, die wieder im Sitzungssaal des Rathauses in Berkum zu sehen ist. Gitta Briegleb vom Kunstkreis erzählte, dass es immer spannend sei, was von den Mitgliedern für „Ausgewählt“ ausgesucht werde. In diesem Jahr, fuhr sie fort, fänden sich unter den Exponaten viele künstlerisch umgesetzte Urlaubserinnerungen.

So hat Ingrid von Zeddelmann die Sicht auf Cefalú in Sizilien und auf den Papstpalast von Avignon als Radierungen umgesetzt.

Klaus Felgendreher zeigt in Acryl einen „Mediterranen Innenhof“, wobei die eingesetzten sonnigen Farbtöne die im Mauerwerk gespeicherte Hitze des Südens scheinbar spürbar machen.

Inger Eckardt zeigt ein Duo in Aquarell, das ebenfalls in Erinnerung an einen schönen Urlaub entstanden ist.

Kunstkreis: Enno Frandsens Bild einer Szene am Pariser Kanal Saint Martin überrascht mit einem ungewöhnlichen Format. (Foto: GW)

 Enno Frandsen hat zwei Aquarelle mit Pariser Motiven ausgewählt. Eines davon stellt eine Szene am Kanal Saint Martin dar und überrascht dabei mit einem ungewöhnlichen Format. Es ist sehr schmal und breit, fast wie ein Blick durch einen Briefkastenschlitz. In einem weiteren Bild zeigt Frandsen die malerische Wirkung des „beiseite Gestellten“, ein Kellerstillleben mit bunten, auf einem Bord nebeneinander aufgereihten Krügen.

 

Kunstkreis: "Miteinander" von Monika Rau. (Foto: GW)
Die beiden „tanzenden Pferde“ von Charlotte Geiser sind in Erinnerung an eine Wienreise entstanden.

Marga Auens Pastellkreidezeichnung „Gegen den Wind“ zeigt eine Frau am Strand.

Monika Raus Werk, das mit leuchtenden Blautönen und ungewohnten Materialien wie Wellpappe und Gewebe auffällt, möchte die Möglichkeit eines Miteinanders an Hand dreier Gebäude verschiedener Religionen aufzeigen. Kunstkreis: "Fundstücke" von Gitta Briegleb. (Foto: GW)

Annerose Brandt-König erinnert sich mit ihrer Portraitzeichnung an eine alte Studienfreundin und Gitta Briegleb stellt „Fundstücke“ aus, ein Gesamtkunstwerk aus 15 kleinen Radierungen.
 

Kunstkreis: "- und sie bewegen sich doch!" von Anne-Rose Kontetzki. (Foto: GW)
Aber auch ein traditionelles Blumenstillleben gibt es zu sehen. Anne-Rose Kontetzki hat mittels Hochdruckverfahren versucht, die Farbintensität eines Tulpenstraußes wiederzugeben; es trägt den Titel „- und sie bewegen sich doch!“.

Olga Rann genießt in ihrem Bild den „Blick auf Siebengebirge“, während Hans-Jochen Müller den „Abend im Siebengebirge“ festgehalten hat.

Willi Zettelmeier sucht „Verlorenes Fachwerk“ und Brigitta Felgendreher „Steine“, die sie in einer Fotocollage zusammengefügt hat.

Monika Clever spielt anhand einer übermalten Architekturskizze mit den verschiedenen Arten von Räumlichkeit.

Kunstkreis: Cordelia Loosen-Sarr begleitete die Vernissage musikalisch auf verschiedenen Flöten. (Foto: GW)


Die Flötistin Cordelia Loosen-Sarr bestritt zur Vernissage das musikalische Rahmenprogramm. Meditative oder lateinamerikanisch angehauchte Improvisationen spielte sie mal auf der Altquerflöte, mal auf der Sopranblockflöte oder auf der Piccolo-Flöte.

Die Ausstellung im Rathaus der Gemeinde Wachtberg, Rathausstraße 34 in Wachtberg-Berkum ist noch bis 21. September 2012, jeweils montags bis mittwochs von 8.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags von 8.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr zu sehen. (GW)