zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Gimmersdorf: Vollsperrung der K 57 dauert länger

Rhein-Sieg-Kreis (Logo) Rhein-Sieg-Kreis (an) – Die Vollsperrung der K 57 – Kommunalweg – in Wachtberg-Gimmersdorf verlängert sich voraussichtlich bis Mitte April. Für die Verzögerungen ist zum einen die Wetterlage verantwortlich.

Je nach Witterung müssen die Bauarbeiten pausieren. Zum anderen nehmen verschiedene Arbeiten – z.B. die Verlegung von Versorgungsleitungen – länger Zeit in Anspruch als geplant.

Neuer Kreisverkehr entsteht

Ein Kreisverkehr soll dort künftig die im Bau befindliche Ortsumgehung K 14 mit der K 57 verbinden. Für die Bauarbeiten ist deswegen der Abschnitt, beginnend östlich der Einmündung Weststraße in Richtung Villip, auf einer Länge von 350 m vollständig gesperrt.

Die Weststraße ist zur Sackgasse geworden und kann nur von der K 14 – Berkumer Weg - aus angefahren werden. Die in diesem Bereich auf die K 57 mündenden Wirtschaftswege sind ebenfalls gesperrt und können nur rückwärtig erschlossen werden.

Die Umleitung für den Verkehr führt über die K 57 – Kommunalweg bis zur L 123 – Dreikönigenstraße - , in Verlängerung Rathausstraße bis Berkum, von dort dann über die K 58 – Am Wachtbergring - bis auf den Kreisverkehr der K 58 / Gimmersdorfer Straße / K 57 und dann wiederum auf die K 57 – Kommunalweg.

Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger bleibt selbstverständlich gewährleistet: Feuerwehr und Rettungsdienste sind über die Bauarbeiten informiert. Der ÖPNV ist nicht von der Maßnahme betroffen. Die Kreisverwaltung weiß, dass Baustellen Umwege und Wartezeiten bedeuten können und hofft auf Ihr Verständnis.

 

... siehe auch:  Vollsperrung der Kreisstraße 57 für neuen Kreisverkehr (vom 13.09.2018 und 11.12.2018)