zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Atelier 18/80 in Adendorf eröffnet

Atelier 18/80: Bürgermeisterin Renate Offergeld (2.v.r.) gratuliert den Künstlerinnen Hiltrud Westheide (l), Gisela Dauster und Ute Brockhausen zur Eröffnung des Ateliers. (Foto: Privat) Wachtberg-Adendorf (mf) – Wachtberg ist um eine kulturelle Einrichtung reicher. Das Atelier 18/80 in den Räumen des ehemaligen Trachtenmodengeschäfts von Familie Engberding-van Wickeren in Adendorf wird seit September von der Ateliergemeinschaft um die Wachtberger Künstlerin Hiltrud Westheide mit kreativem Leben erfüllt.

Die Künstlerinnen Ute Brockhausen, Gisela Dauster, Hiltrud Westheide und Margret Wlotzke arbeiten mit neun weiteren Malerinnen seit nunmehr 34 Jahren zusammen und tauschten nun ihr langjähriges Domizil im Kloster Schweinheim in Kirchheim gegen die hellen, freundlich gestalteten Räume in der Töpferstraße 80 in Adendorf. Zusammen mit dem Jahr ihres Neustarts in Wachtberg 2018 entstand der Name Atelier 18/80. Über ihr künstlerisches Schaffen tauschen sich die Malerinnen gern in ihrem kleinen Teesalon aus, wobei ihnen oft der Gedanke Pablo Picassos „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ in den Sinn kommt.

Die Lebensläufe der Malerinnen sind so unterschiedlich wie ihre Malstile. Sie haben sich durch Studium oder Austausch mit namhaften Künstlern und Lehrern in ihrem künstlerischen Ausdruck entwickelt und besitzen so jeweils ihre eigene „künstlerische Handschrift“. Davon konnte sich Bürgermeisterin Renate Offergeld bei der Eröffnung des Ateliers überzeugen.

Die Künstlerinnen freuen sich auf viele interessierte Besucher. Das Atelier 18/80 ist geöffnet montags von 10.00 bis 13.00 Uhr. Mittwochs von 09.00 bis 16.00 Uhr finden Malkurse statt. In dieser Zeit kann das Atelier auch besichtigt werden. Die großen Fenster des Ateliers 18/80 erlauben es den Künstlerinnen, ein neues Konzept anzubieten: So werden in den Fenstern neben den Ausstellungen, die im gesamten Atelier zu sehen sind, im Wechsel von 14 Tagen jeweils Werke aus den Malkursen ausgestellt.

Kontakt zur Künstlergruppe erfolgt über Hiltrud Westheide, Telefon 0228-348258, E-Mail: hiltrud@westheide.net .