zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Letztes Treffen 2018 im Naturnahen Schaugarten in Berkum

Berberitzenstrauch (Foto: Birte Kümpel) Wachtberg-Berkum - Wussten Sie, dass die knallroten Beerenfrüchte der Gewöhnlichen Berberitze, auch "Sauerdorn", essbar sind?

Dass sie vitaminreich sind, säuerlich schmecken, zur Konfitürenbereitung genutzt und getrocknet wie Rosinen in Müsli gegessen werden können? In orientalischen Ländern geben Berberitzen-Beeren Reis-, Fisch- und Bratengerichten ihren süss-sauren Pfiff (Wikipedia). Auch Vögel lieben die leuchtenden "Winterhänger"-Beeren in Zeiten knappen Nahrungsangebots. Und im Frühjahr bietet der dichte, mit Dornen bewehrte Berberitzenstrauch gut geschützte Nistmöglichkeiten. Dann locken die hübschen gelben Blüten-Trauben zudem zahlreiche Insekten mit süssem Nektar. Gärtner schätzen Wuchsfreudigkeit und Gestaltungsmöglichkeit der Berberitze als Schnitthecke oder dekorativer Einzelstrauch. Wer mehr über die Berberitze wissen möchte und sich über naturnahes Gärtnern informieren will, ist herzlich eingeladen: Am Freitag, dem 16. November, ab 14.00 Uhr in den Naturnahen Schaugarten hinter dem Rathaus in Berkum. Es ist das letzte Treffen des Arbeitskreises dort in diesem Jahr. Der Garten ist ganzjährig offen zugänglich. Die informative Begleit-Broschüre ("Der Naturnahe Schaugarten in Wachtberg") gibt es für 2,50 im Rathaus. (Birte Kümpel, Arbeitskreis Naturnaher Schaugarten Wachtberg)