Gemeinde Wachtberg

Urlaub bei Freunden

Trinationales Jugendcamp: Volle Konzentration (Foto: Privat) Wachtberg / La Villedien du Clain - In der zweiten Sommerferienwoche machten sich 18 Wachtberger Jugendliche voller Spannung und Vorfreude auf in die französische Partnergemeinde La Villedieu du Clain, um dort mit französischen und italienischen Gleichaltrigen eine Woche gemeinsamen Spaßes und kultureller Begegnung zu verbringen.

53 Jugendliche aus den Partnergemeinden Wachtberg, La Villedieu du Clain und Bernareggio trafen sich in Frankreich zum Trinationalen Jugendcamp.

Dank ausgiebiger Kennlernspiele am ersten Tag fiel es nicht schwer, erste Berührungsängste abzuschütteln. Da das Camp für einige der Jugendlichen auch ein Wiedersehen war, fanden die drei Nationen schnell zueinander. In Sprachspielen wurden im Camp häufig gebrauchte Wörter in den beiden Fremdsprachen aufgegriffen und eine Verständigungsgrundlage geschaffen. So war auch die Stadt-Rallye durch das nahe gelegene Poitiers am Folgetag kein Problem, bei der es galt, sich im gemischten Team die jeweils nur in einer Sprache gestellten Fragen gegenseitig zu übersetzen.

Trinationales Jugendcamp: Baggern...baggern...baggern (Foto: privat)Im weiteren Verlauf der Woche folgten gemischte Aktivitäten mit Waldspielen, Schwimmbadbesuch und Kreativ-Workshop. Auch eine Wasserschlacht durfte natürlich nicht fehlen. Beim Nationenquiz traten die drei Nationen im Wettbewerb gegeneinander an, um ihr Wissen über Deutschland, Frankreich und Italien aneinander zu messen und neu zu erwerben. Highlights im Camp waren auch die Nationenabende, an denen sich die Jugendlichen die eigene Landesküche näherbringen und eine kleine Darbietung oder Aktivität füreinander vorbereiten. Am deutschen Abend wurden Gurkensalat, Strammer Max mit Bratkartoffeln an Möhrengemüse und zum Dessert Erdbeer-Quarkspeise hergerichtet. Als kleines Schauspiel hatten die deutschen Jugendlichen die Heinzelmännchen zu Cölln aus der Heimat mitgebracht.

Trinationales Jugendcamp: Zusammen schmeckt's am besten (Foto: Privat)Mit einem Tagesausflug in das Haus von Leonardo da Vinci in Amboise, wo die Jugendlichen in kleinen Workshops verschiedene Brückenkonstruktionen nachbauen konnten, und das Wasserschloss Chenonceau, das nach Versailles zu den meistbesuchten Schlössern Frankreichs gehört, neigte sich die Woche auch langsam dem Ende zu. Am Tag vor der Abreise bereiteten die Jugendlichen Fingerfood, Dekorationen und einen Tanz für die am Abend eingeladenen französischen Eltern vor, um anschließend noch ein wenig zusammen zu feiern und die ein oder andere Abschiedsträne zu verdrücken.

Begleitet wurden die Jugendlichen von Vanessa Hans, Peter Kader und Sebastian Engels. Die Organisation für den Partnerschaftsverein erfolgte durch Winfried Ley.

Trinationales Jugendcamp: Volle Konzentration (Foto: Privat) Das Trinationale Jugendcamp der drei Partnergemeinden Wachtberg, La Villedieu du Clain in Frankreich und Bernareggio in Italien findet jährlich zwischen den Nationen rotierend in den Sommerferien statt und richtet sich an Jugendliche von 11 bis 15 Jahre. Ziel ist das gemeinsame Erkunden und (Er-)Leben von Vielfalt durch gegenseitiges Kennenlernen, Freude an anderen Sprachen, internationale Teamerfahrung und selbstständiges Handeln. Zahlreiche Freundschaften haben sich in den vergangenen Jahren ergeben und einige der Jugendlichen bereisen die Partnergemeinden nicht zum ersten Mal. So ist das Trinationale Jugendcamp beides: Urlaub und Besuch. (Das Betreuerteam)