Gemeinde Wachtberg

Europäische Kooperation wichtiger denn je

Partnerschaftsverein Wachtberg: (v.l.n.r.) Paul Lägel, Nico Heinrich (ehem. Beisitzer), Martina Linten, Bernadette Conraths (Vorsitz.), Friedrich Oettler (st. Vorsitz.), Doris Crampen, Helga Köhnen, Winfried Ley, Hedwig Tesch, Astrid Binz-Wald, Hiltrud Hahn, Jörg Ostermann. (Foto: privat)  Wachtberg - Mit veränderter Aufstellung der BeisitzerInnen bestätigten die Mitglieder des Partnerschaftsvereins Wachtberg ihren Vorstand für die nächsten zwei Jahre im Amt. Das amtierende Kernteam wurde einstimmig wiedergewählt, die zahlreichen Angebote für das gerade begonnene Jahr vorgestellt.

Partnerschaftsverein (Logo)

 

 


Trotz frostiger Temperaturen versammelten sich am 17. Januar rund vierzig Mitglieder des Partnerschaftsvereins zu ihrer Jahresversammlung im Ließemer Köllenhof. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Verabschiedung kleinerer Satzungsänderungen und die Neuwahlen von Vorstand und Kassenprüfern für die nächsten zwei Jahre.

Es war der Vorsitzenden Bernadette Conraths ein Anliegen, zum Neuen Jahr allen im Verein ausdrücklich für ihr vielfältiges Engagement zu danken. Angesichts global, europäisch und national anstehender gesellschaftlicher Veränderungen und wachsender Herausforderungen sei die solide partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Menschen und Gemeinden in Europa wichtiger denn je.

Die traditionelle, ebenso informative wie vergnügliche Rückschau auf die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Jahres zeigte, wie dynamisch der Verein das Wachtberger Leben bereichert: Mit den alljährlich in Rotation stattfindenden Austauschbegegnungen in den Partnergemeinden Wachtberg, La Villedieu du Clain (F) und Bernareggio (I) für Schulkinder (2016 in Villedieu), Jugendliche (2016 in Bernareggio), Schulabgänger und Erwachsene (2016 in Wachtberg) und mit so abwechslungsreichen Angeboten für die Wachtberger Mitglieder wie Italienisch oder Französisch Kochen, Boule-Turnier, Ausflug in die Region (in 2016 nach Koblenz), und erstmals eine Bistro-Runde zu einem aktuellen Thema.

Die Mitglieder zeigten sich sehr zufrieden mit Art und Qualität der Aktivitäten und entlasteten mit Applaus den amtierenden Vorstand unter Vorsitz von Bernadette Conraths, nachdem der seit 2016 amtierende Kassenwart Paul Lägel auch wieder erfreulich positive finanzielle Ergebnisse des Kassenberichts vorgetragen hatte. Sein Finanzmanagement wurde von den Kassenprüfern Gottfried Nagel und Gabriele Schönfeld besonders gelobt. Beide wurden für weitere zwei Jahre in ihrer Funktion bestätigt.

Kleine Satzungsänderungen betreffend die gemeinnützigen Zwecke des Vereins zur weiteren Erlangung der Steuerfreistellung und von Fördermitteln wurden einstimmig angenommen.

Zum Ende ihrer ersten Mandatsperiode unterstrichen die Vorsitzende und ihr Stellvertreter Friedrich Oettler, wie viel Freude sie an der Arbeit für den Verein und im Vorstandsteam gehabt haben. „Wir haben Spaß miteinander, sind gut aufeinander eingestimmt und in diesem produktiven, lockeren Klima wird sehr, sehr viel geschafft. Wir bieten ja zahlreiche sehr unterschiedliche Aktivitäten, und viele müssen naturgemäß transnational organisiert werden", erläuterte Bernadette Conraths. „Für diesen unermüdlichen Einsatz möchte ich meinen Kolleginnen und Kollegen vom Vorstand sehr herzlich danken, ebenso wie der Gemeinde für ihre tatkräftige Unterstützung durch den Beigeordneten Jörg Ostermann und Marlies Frech, die das „administrative Rückgrat" des Vereins darstellt."

Vorsitzende, Stellvertreter, Kassenwart und Schriftführerin Hedwig Tesch stellten sich gerne zur Wiederwahl, ebenso wie die Beisitzer Hiltrud Hahn, Winfried Ley und Martina Linten. Zwei scheidende Beisitzer, Nico Heinrich und Ellen Schulz, wurden mit großem Dank und Bedauern verabschiedet. Drei langjährige aktive Vereinsmitglieder kandidierten für die Beisitzerpositionen: Astrid Binz-Wald, Helga Köhnen und Doris Crampen. Alle wurden einstimmig in den neuen Vorstand gewählt.

Aktivitäten 2017
„Weiter geht’s" hieß es dann auch gleich mit der Vorstellung der Aktivitäten in 2017:

Austausch mit den Partnergemeinden

  • Schulaustausch in Italien 27. – 30. April 2017
  • Jugendcamp in Wachtberg 23. – 30. Juli 2017
  • Mehrgenerationenaustausch in La Villedieu 05.– 08.Oktober 2017
  • Praktikanten Juli/August 2017 (Gesucht werden Gastgeberfamilien und Arbeitgeber)

Aktivitäten für Mitglieder und Interessierte:

  • Italienisch Kochen 02. März 2017
  • Boule-Turnier 05. August 2017
  • Französisch Kochen 19.Oktober 2017

Termine für den Mitgliederausflug und die Bistro-Runden werden noch bekannt gegeben. Anmeldungen erbeten an: partnerschaftsverein@wachtberg.de .