Gemeinde Wachtberg

9. Wachtberg-Meisterschaften im Boule 2015

Bouleturnier 2015: Viel Spaß beim Spiel. (Foto: Privat) Wachtberg-Niederbachem - Am Samstag, 1. August 2015 trafen sich bei bestem Sommerwetter 22 Spielerinnen und Spieler in Niederbachem zu den Wachtberg-Meisterschaften im Boule und wurden vom Vorstandsmitglied des Wachtberger Partnerschaftsvereins, Winfried Ley, herzlich begrüßt.

Das Turnier fand zum neunten Mal auf Einladung des Partnerschaftsvereins im Garten der Evangelischen Kirche in Niederbachem statt. Die Organisatoren Ulrike und Winfried Ley hatten im Mehrzweckraum das traditionelle französische Buffet aufgebaut. Es gab natürlich Baguette, Käse, Rotwein, Kaffee, aber auch viel Wasser bei den hochsommerlichen Temperaturen, damit sich die Spieler gestärkt in die jeweils nächste Runde des Wettkampfes wagen konnten.
 
Die sportliche Leitung lag wieder in den erfahrenen Händen von Heiner Pilger, der eine differenzierte Turnierordnung vorbereitet hatte. Die acht Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, lieferten sich ebenso faire wie spannende Spiele mit überraschenden Ergebnissen und gelegentlich unerwartenden Wendungen. Am frühen Nachmittag kristallisierten sich die Favoriten heraus. Am Ende hatten Dieter Burdak und Dietmar Schmidt aus Meckenheim den Titel „Erster Sieger und Wachtberg-Meister“ sicher in der Tasche. Zweite wurden Karin Becker und Etta Dietrich aus Bonn/Wachtberg-Berkum. Den dritten Platz belegten Manni Bütow und Ulrich Flöhl aus Wachtberg-Niederbachem. Vierter wurden Franz Klein, Dieter Perz und Wolfgang Werscheid aus Wachtberg-Ließem/Niederbachem.

Fritz Oettler
, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins, Martina Linten und Hedwig Tesch vom Vorstand zeigten Bouleturnier 2015: Die Sieger. (Foto: Privat)großes Interesse am Verlauf des Turniers und waren mit Begeisterung dabei. Organisator Winfried Ley überreichte die Preise: Keramik-Lichtkugeln aus Adendorf, Gutscheine für einen italienischen Kochkurs, Pineau und Rotwein.

Ein besonderer Dank galt auch der Evangelischen Kirche, die den Platz und die Räumlichkeiten für das Turnier kostenlos zur Verfügung gestellt hatten. Allen hat es bei dem schönen Wetter und dem leckeren Buffet sehr gut gefallen und freuen sich schon auf das Turnier im kommenden Jahr. (Winfried Ley)