zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Ellen R. Dornhaus mit "Alice in Underworld" im Haus an der Redoute

Larve. (Foto: Ellen R. Dornhaus) Wachtberg / Bad Godesberg – Der in Wachtberg-Villiprott lebenden Foto-Künstlerin Ellen R. Dornhaus, vielen Wachtbergern durch ihre Fotografien bereits wohl bekannt, widmet das Haus an der Redoute in Bad Godesberg in der Zeit vom 13. November bis 7. Dezember 2014 eine Einzelausstellung.

Normalerweise wird erwartet, dass ein Foto zeigt, was im Augenblick der Aufnahme vor der Linse ist und nicht, was sich dahinter, nämlich im Kopf des Fotografen, abspielt. Die Ausstellung „Alice in Under world“ von Ellen R. Dornhaus im Haus an der Redoute gehört stilistisch zu dieser Art … eine individualistische Fotografie, die die innere Einstellung des Fotografen wiedergibt. Der Titel der Bilderschau bezieht sich auf den Kinderbuchklassiker „Alice’s Adventures in Wonderland“ (1865), der erzählt, wie ein achtjähriges Mädchen im Traum allerlei Merkwürdiges erlebt, Dinge sieht, die sie nicht versteht, abstoßend oder lustig findet.

Die Ausstellung wird von Bad Godesbergs Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke am 13. November 2014 um 18.00 Uhr eröffnet. Zur Einführung spricht Prof. Hermann Schäfer, Gründungspräsident der Stiftung Haus der Geschichte.
Zu sehen ist die Ausstellung bis 7. Dezember 2014, jeweils mittwochs bis sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Haus an der Redoute, Kurfürstenallee 1a, Bonn – Bad Godesberg.