Gemeinde Wachtberg

Auf Einladung des Partnerschaftsvereins: 6. Wachtberg-Meisterschaften im Boulespiel

Bouleturnier: Insgesamt 44 Spieler waren dabei und hatten viel Spaß. (Foto: W. Ley) Wachtberg-Niederbachem - Bei herrlichstem Sommerwetter trafen sich auf Einladung des Wachtberger Partnerschaftsvereins 44 Boulespieler im Garten der Evangelischen Kirche in Niederbachem. Der Vorsitzende Peter Menke zeigte sich hocherfreut über die Rekordteilnehmerzahl und die internationale Beteiligung mit Gästen aus der Partnergemeinde La Villedieu du Clain.

Er überließ es dem erfahrenen Spielleiter Heiner Pilger, einen differenzierten Spielplan aufzustellen. Gespielt wurde in Zweier- oder Dreier-Gruppen. In seiner lockeren Art vermittelte Heiner Pilger den Boulespielern die Gruppeneinteilung und die Regeln für das diesjährige Turnier. Unter den Teilnehmern waren Gruppen aus Niederbachem und Gimmersdorf, die sich wöchentlich zum Boulespiel treffen, andere Mannschaften, die überregional auf Liga-Niveau spielen, und Interessierte, die eher selten die Kugel werfen, dennoch viel Spaß beim Turnier hatten und für überraschende und gelegentlich unerwartete Ergebnisse sorgten.

Die Organisatoren Ulrike und Winfried Ley vom Partnerschaftsverein hatten im Gesellschaftsraum das traditionelle französische Buffet aufgebaut. Es gab natürlich Baguette, Käse und Rotwein, aber auch Kaffee und Wasser standen zur Verfügung, damit die Spieler gestärkt in die jeweils nächste Runde des Wettkampfes gehen konnten.

Zur Freude des Spielleiters Heiner Pilger wurden die strengen formalen Vorgaben zu keiner Zeit bemüht, dennoch: Alle Teilnehmer einte bei diesem ebenso fairen wie spannenden Turnier der Spaß am Boulespiel. Am frühen Nachmittag kristallisierten sich die Favoriten heraus. Je weniger Mitspieler, umso mehr begeisterte Zuschauer! Am Ende hatten Benedikt Auen und Manfred Bütow, beide aus Niederbachem, und Michael Wolter aus Bad Godesberg den Titel „Erster Sieger und Wachtberg-Meister“ sicher in der Tasche. Zweite wurden Maria und Horst Romagna, Wolfgang Werscheid, Niederbachem. Den dritten Platz belegten Laurent und Pascale Despot aus La Villedieu du Clain und Hedwig Tesch aus Meckenheim. Winfried Ley, Hedwig Tesch und Peter Menke vom Vorstand des Partnerschaftsvereins überreichten die Preise: Schirme und Adendorfer Becher, jeweils mit Signet des Partnerschaftsvereins, sowie französischen Wein.

Bouleturnier – das ganze Team. (Foto: U. Ley)
 

 

 

 

Zum Abschied war man sich sicher: Es war ein gut organisiertes Turnier und alle freuen sich auf das nächste Turnier im kommenden Jahr.

(Partnerschaftsverein Wachtberg,
Winfried Ley)