zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Adendorf hat einen öffentlichen Bücherschrank

Bücher mitnehmen, lesen, zurückbringen oder eigene abgeben – das geht jetzt ganz einfach mit dem neu aufgestellten Bücherschrank im Adendorfer Drehwerk. (Foto: GW) Wachtberg-Adendorf - Für die Bücherfreaks in Adendorf gibt es einen neuen Treffpunkt: den Bücherschrank im Drehwerk in der Töpferstraße 17-19. Im Eingangsbereich zum Kino können die Adendorfer Bücher abholen und einstellen.

Mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Ursula Perkams, dem Ehepaar Ille und Rudi Knorr konnten der Leiter des Fachbereichs II (Jugend, Soziales, Sport und Kultur), Hans-Dieter Kümpel, und der Leiter des Büchereiverbundes der Gemeinde Wachtberg, Kurt Zimmermann, den Schrank der Öffentlichkeit am 10. September präsentieren.

Bücherschrank im Adendorfer Drehwerk vorgestellt - (v.r.n.l.) Ursula Perkams, Rudi Knorr, Kurt Zimmermann und Ille Knorr. (Foto: GW)

 

Lassen wir den Bücherschrank doch selber zu Wort kommen:

Ich bin der Adendorfer Bücherschrank
Der Gewerbeverein Wachtberg e.V. hat mich dem Büchereiverbund der Gemeinde Wachtberg geschenkt. Schreiner Siegfried Hüllen aus Niederbachem hat mich hergestellt.


Damit alle Adendorfer/Wachtberger lange Freude an mir haben, gibt es ein paar – wenige – Regeln:

  • Ihr könnt Euch ein Buch aussuchen.
  • Ihr könnt es leihen und auch wieder zurückbringen.
  • Ihr könnt es behalten und stellt dann vielleicht ein anderes Buch von Euch in den Schrank.
  • Wenn Ihr zu Hause viele Bücher habt, die Ihr zu mir bringen möchtet, bitte nur so viele, wie in den Schrank hineinpassen. (Ich bin kein Bücherentsorgungsschrank!).
  • Ihr könnt auch eine Empfehlung in das Buch schreiben, das Ihr bei mir einstellt.
  • Behandelt mich gut. Wenn etwas kaputt ist, wendet Euch bitte an Familie Knorr oder das Personal im Drehwerk.
  • Wenn Ihr bei mir kein Buch findet, könnt Ihr auch Bücher in der Adendorfer Bücherei oder den anderen Wachtberger Büchereien ausleihen. Bitte beachtet die jeweiligen Öffnungszeiten.

(Büchereiverbund Wachtberg, K. Zimmermann)