Gemeinde Wachtberg

Räume zwischen Traum und Wirklichkeit - Galerie Laurenzi zeigte Werke von Detlev John-Idel

Sabine Laurenzi (li.) zeigte in ihrer Galerie Bilder von Detlev John-Idel (re.). (Foto: GW) Wachtberg-Niederbachem – Anlässlich der 4. Wachtberger Kulturwochen widmete Sabine Laurenzi in ihrer Niederbachemer Galerie dem Künstler Detlev John-Idel eine Ausstellung.

 

Kulturwochen 2010 (großes Banner)

 

 

Detlev John-Idel ist von Beruf Fotograf und beschäftigt sich seit langem intensiv mit der Ölmalerei. Seine Farbpalette ist bunt und reicht von leuchtendem Rot über strahlendes Orange bis hin zu intensivem Grün. Er malt seine Bilder in den unterschiedlichsten Größen, besonders auffallend sind jedoch seine vielen Werke im Kleinformat.

Er entwickle seine Malerei intuitiv, so John-Idel, beinahe wie absichtslos aus dem ersten Pinselstrich heraus. Die Farben sind es, auf die er sein Augenmerk richtet und die es zu entdecken gilt. So male und übermale er, lege wieder frei, verwische und füge wieder hinzu, beschreibt der Künstler seine Malweise.

Die so entstandenen Werke sind Abbildungen von Traum und Wirklichkeit zugleich, wirken real und verzaubern gleichermaßen. Es ist dieser fließende Übergang in den Werken von John-Idel, der so charakteristisch für seine Arbeiten ist. Abstrakte Farbflächen und naturalistische Elemente vereint er zu einem harmonischen Ganzen. Oftmals erschließen sich dem Betrachter erst bei näherem Hinsehen hinter vordergründig Abstraktem imaginäre Landschaften oder andersherum bei scheinbar Realistischem doch versteckt auch Surreales. Figuren wandeln wie im Traum durch diese Welten und sie ziehen den Betrachter in diese einzigartige, fast meditativ anmutende Atmosphäre mit hinein.

„Die Besucher sollen etwas zu sehen haben“, bringt John-Idel es auf den Punkt. Den zahlreich erschienenen Vernissage-Gästen gefiel’s. Eingefangen von den Stimmungen, die seine Werke verströmen, nahm sich so mancher Gast die Zeit, die Bilder ein zweites oder drittes Mal zu betrachten … und wieder Neues zu entdecken.

Sabine Laurenzi zeigt in ihrer Galerie nicht nur Kunst. Sie selbst bietet kunstvolle Einrahmungen an. Mit viel Kunst- und Fachwissen sowie handwerklichem Geschick fertigt sie für jedes Bild ganz individuell das passende „Drumherum“. Die Galerie Sabine Laurenzi, Im Weingarten 4, in Wachtberg-Niederbachem, ist geöffnet: Montag, Dienstag, Freitag von 10.00 bis 18.30 Uhr, Samstag von 09.30 bis 13.00 Uhr oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung (Tel. 0228/342958). Weitere Infos auch im Internet unter www.laurenzi.de . (GW)