zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Brückenneubau Pecher Hauptstraße

Neubau eines Mischwasserpumpwerks an der Brücke Pecher Hauptstraße

Wachtberg-Pech - Durch den anstehenden Neubau der zerstörten Brücke an der Pecher Hauptstraße wird dort der Bau eines Mischwasserpumpwerks erforderlich. Nur so wird das Abwasser des westlichen Teils der Pecher Hauptstraße künftig über den Godesberger Bach transportiert werden können, da eine Ableitung im freien Gefälle nach dem Brückenneubau nicht mehr möglich sein wird.

Mit der Durchführung der Arbeiten zum Bau des Mischwasserpumpwerks wurde die Firma Elenz aus Hönnigen/Ahr beauftragt. Die Arbeiten müssen bis zum 25.08.2017 abgeschlossen sein. Die Anlieger sind im Vorfeld hierüber schriftlich informiert worden.

Nähere Informationen erteilen die Gemeindewerke Wachtberg, AöR.

(Wachtberg, 09.08.2017)

Zwei Monate kürzere Straßensperrung - Pecher Hauptstraße im Juli/August nochmals frei

Wachtberg-Pech (mm) – Im Zuge neuerlicher Gespräche konnten die Planungen für den Neubau der vom letztjährigen Juniunwetter zerstörten Brücke auf der Pecher Hauptstraße weiter optimiert und damit die Beeinträchtigungen für die Bürgerinnen und Bürger geringer als gedacht gehalten werden.

Die ursprünglich auf zwölf Monate angesetzte Bauzeit wurde jetzt auf zehn Monate reduziert.

Möglich gemacht hat dies eine grundlegende neue Zeitplanung insbesondere der betrieblichen Abläufe der mit dem Brückenbau beauftragten Firma Rick aus Burgbrohl. Diese wird mit den Arbeiten nicht Anfang Juli, sondern erst Ende August beginnen, was firmenintern zu einer zügigeren Abwicklung der Baumaßnahme beiträgt und somit die Bauzeit um zwei Monate verkürzt. Der Fertigstellungstermin wird weiterhin Ende Juni 2018 sein.

Aus diesem Grund wird die Behelfsbrücke am Freitag, 30. Juni, 16.00 Uhr, wieder für den Verkehr freigegeben. Die Arbeiten der verschiedenen Versorgungsträger werden bis dahin abgeschlossen sein. Die Pecher Hauptstraße wird damit für einige Wochen wieder frei und durchgängig befahrbar sein.

Die erneute Vollsperrung der Pecher Hauptstraße im Brückenbereich wird dann mit dem Beginn des Brückenneubaus von Montag, 21. August, 07.00 Uhr bis Ende Juni 2018 erfolgen.

(Wachtberg, 21.06.2017)


HinweisBitte beachten:
Behelfsbrücke Pecher Hauptstraße für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen gesperrt ... mehr

(Wachtberg, 09.08.2017)

Taxibus fährt weiterhin Pecher Haltestellen an

Wachtberg-Pech (mm) – Von den Verkehrsbeeinträchtigungen, die sich durch den jetzt beginnenden Neubau der zerstörten Brücke auf der „Pecher Hauptstraße“ ergeben, ist die Taxibus-Linie 881 nicht betroffen.

Der Taxibus wird auch weiterhin die bisherigen Pecher Bushaltestellen, d.h. auch die innerörtliche „Seibachstraße“, anfahren ... mehr

(Wachtberg, 12.05.2017)

Verkehrs- und ÖPNV-Einschränkungen in Pech

Wachtberg-Pech (mm) – Am Montag, 15. Mai 2017 beginnen die Arbeiten zur Wiederherstellung bzw. zum Neubau der vom letztjährigen Juni-Unwetter zerstörten Brücke auf der Pecher Hauptstraße. Im Zuge der umfangreichen Baumaßnahme sind mehrere Verkehrs- und den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) betreffende Einschränkungen unvermeidbar.

  • ÖPNV: Ersatz-Haltestelle L158/Grüner Weg
    Die ÖPNV-Nutzung beschränkt sich aufgrund der im Brückenbereich bedingten Sperrung der Pecher Hauptstraße während der gesamten Zeit der Baumaßnahme ausschließlich auf die Ersatzhaltestelle L 158/Grüner Weg (siehe hierzu auch die unten angefügte Mitteilung des Rhein-Sieg-Kreises). Aus Gründen des Fahrplans wird ein Anfahren der innerörtlichen Haltestellen schon ab Sonntag, 14. Mai 2017, nicht mehr erfolgen.
     
  • Halteverbotszonen am Forst- und Milchpützweg
    Um für den Schülerspezialverkehr eine Wendemöglichkeit sicherzustellen, werden am Forstweg sowie am Milchpützweg im Bereich der Turnhalle Halteverbotszonen eingerichtet.
     
  • Abbau der THW-Behelfsbrücke
    Nach derzeitiger Planung wird das THW am 24. und 25. Juni 2017 anrücken, um die Behelfsbrücke wieder abzubauen. Im Brückenbereich muss in dieser Zeit die nördlich an die Wiesen angrenzende Straßenseite für die Tieflader des THW gesperrt werden.
     
  • Fußgängerbrücke
    Im Bereich der Brückenbaustelle wird eine Fußgängerquerung durch eine Behelfsbrücke sichergestellt.

(Wachtberg, 10.05.2017)


Mitteilung des Rhein-Sieg-Kreises:
Brückenneubau in Pech - starke Verkehrsbeeinträchtigungen, keine zweite Ersatzhaltestelle

Rhein-Sieg-Kreis (db) – Ab dem kommenden Montag, 15. Mai 2017, wird es in Wachtberg-Pech zu Verkehrsbehinderungen und starken Einschränkungen im ÖPNV kommen ... mehr ...  Eine mögliche beidseitige Ersatzhaltestelle an der L 158 in Höhe der südwestlichen Zufahrt zur Pecher Hauptstraße ließ sich aufgrund der engen ÖPNV-Taktung nicht umsetzen. Durch das häufige Halten der Busse auf der Fahrbahn wäre der Verkehr auf der stark befahrenen Landstraße zwischen Bad Godesberg und Meckenheim zum Erliegen gekommen. Das Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises bittet für diese Beeinträchtigungen um Verständnis. 

(Rhein-Sieg-Kreis, 11.05.2017)
 

Brückenneubau Pecher Hauptstraße startet - Vollsperrung im Brückenbereich ab 15. Mai

Wachtberg (mm) – Es geht los! Die Bauarbeiten zum Neubau der Brücke auf der Pecher Hauptstraße gehen an den Start. Während der gesamten Baumaßnahme, beginnend am 15. Mai 2017 bis voraussichtlich Ende Juni 2018, ist im Brückenbereich eine Vollsperrung der Straße unumgänglich.

Nach dem verheerenden Unwetter Anfang Juni letzten Jahres waren mehrere Brücken in Wachtberg stark beschädigt bzw. zerstört worden. Ein umfassendes Baumaßnahmenprogramm zur Erneuerung besagter Objekte ist seitdem im Gange. Besonders stark betroffenen war in Pech die Brücke auf der Pecher Hauptstraße, sie wurde völlig zerstört. Übergangsweise hatte das THW dort eine Behelfsbrücke installiert. Nach umfangreichen planungsrechtlichen Abstimmungen kann mit diesem äußerst komplexen Bauvorhaben nun endlich begonnen werden.

Mai/Juni: Neue Leitungen und Abbau der Behelfsbrücke
Vorausgegangen sind unter anderem zahlreiche Koordinierungsgespräche mit allen betroffenen Versorgungsträgern, in denen die Umlegung der Gas-, Wasser-, Abwasser-, Strom-, Straßenbeleuchtungs- und Telekommunikationsleitungen für den Bauzustand und den Endzustand erörtert wurden. Die Versorgungsunternehmen e-regio, Westnetz, Telekom und enewa werden ihre Leitungen unterirdisch unter dem Bauwerk mittels Spülbohrverfahren hindurch führen. Die Gemeindewerke AöR werden einen zusätzlichen Schacht in der Pecher Hauptstraße setzen, um damit das Abwasser der östlich der Brücke gelegenen Häuser über eine Druckleitung auf die gegenüberliegende Seite der Brücke zu pumpen.

Juli: Neubau der Brücke beginnt
Nachdem die Belange aller am Bau Beteiligten und Betroffenen koordiniert wurden, kann nach derzeitigem Stand die Umlegung der Versorgungsleitungen in der KW 20 (15. - 21.05.2017) beginnen. Der Rückbau der Rampen sowie der Behelfsbrücke selbst erfolgt in der KW 25 (16. – 25.06.2017). Der Beginn der Bauarbeiten soll ab Juli erfolgen. Es wird mit einer Bauzeit von circa einem Jahr gerechnet, so dass eine Fertigstellung Ende Juni 2018 zu erwarten ist.

(Wachtberg, 10.05.2017)

Wachtbergs Brücken: Welche, wie weit, wann … aktueller Stand der Baumaßnahmen

Wachtberg (mm) – Nach dem verheerenden Unwetter Anfang Juni letzten Jahres waren mehrere Brücken in Wachtberg stark beschädigt bzw. zerstört worden. Ein umfassendes Baumaßnahmenprogramm zur Erneuerung besagter Objekte ist seitdem im Gange. Der Neubau der Brücke auf der Pecher Hauptstraße steht kurz vorm Start.

Und wie sieht es mit den anderen Brücken im Wachtberger Gemeindegebiet aus? ... mehr

(Wachtberg, 10.05.2017)